Jahre lang waren Daniel Hartwich, Dr. Bob und Sonja Zietlow ein eingespieltes Dschungel-Team. Doch damit ist es nun vorbei. RTL

Am Dienstagabend wurden die Gerüchte zur Nachricht: Daniel Hartwich hört aus familiären Gründen beim Dschungelcamp auf. Zehn Staffeln lang bildete der 43-Jährige ein kongeniales Moderations-Duo mit Sonja Zietlow. Anlaufschwierigkeiten hatten die beiden kaum, nachdem Hartwich 2013 für den überraschend verstorbenen Dirk Bach übernommen hatte. Nun steht RTL vor der schwierigen Aufgabe, Daniel Hartwich nachzubesetzen - und soll in Chris Tall auch schon einen Favoriten haben. Doch damit sind viele Fans so gar nicht glücklich. Moderatorin Ruth Moschner hat da einen ganz anderen Vorschlag.

Dschungelcamp: Wird Chris Tall der Nachfolger von Daniel Hartwich?

Es ist erstmal nicht überraschend, dass der Name Chris Tall herumschwirrt, wenn RTL einen neuen Moderator sucht. Schließlich ist der 30-Jährige in den vergangenen Jahren so etwas wie die Allzweckwaffe des Kölner Senders geworden und hatte erst im vergangenen Sommer Hartwich schon beim Supertalent abgelöst. Wirklich große Begeisterung gab es in den Sozialen Netzwerken aber nicht.

Lesen Sie auch: Nach Dschungelcamp-Flirt: Tara Tabitha schießt gegen Filip Pavlovic – DARUM geht es in dem Zoff! >>

Laut Medienberichten soll Chris Tall die Nase im Rennen um die Nachfolge von Daniel Hartwich beim Dschungelcamp vorne haben. RTL/Steffen Z Wolff /Brainpool

Lesen Sie auch: DSDS-Casting mit zwei Kandidatinnen aus Berlin: Wer sichert sich die Goldene CD von Toby Gad? >>

Besonders auf Twitter schlug der Spekulation aber durchaus Ablehnung entgegen. Und das ist verständlich. Lebt das Dschungelcamp von eher subtilem und manchmal gar trockenem Humor, steht Chris Tall trotz seiner jungen Jahre eher für eine alte Generation an Comedians, die mit lauten, vulgären und oft auch sexistischen Witzen aufwarten.

Ein Paradebeispiel dafür war das gleichermaßen frauen- und fettenfeindliche Spiel „Schwanger oder dick“, bei dem Promis raten sollten, ob eine Frau schwanger oder dick sei und sich dabei darüber lustig machten.

Dschungelcamp: Viel Skepsis für Chris Tall

Und so einer soll nun das Dschungelcamp moderieren? Bestätigt ist noch nichts – und wenn es nach einer großen Anzahl an Twitter-Usern geht, wird es auch nicht so weit kommen. „Um Gottes Willen. Chris Tall darf bitte niemals der Nachfolger von Daniel Hartwich werden“, kommentiert etwa ein User. „Ausgerechnet Chris Tall als Nachfolger fürs Dschungelcamp? Kann mir da keine gute Chemie mit Sonja vorstellen ehrlich gesagt“, schreibt ein anderer.

TV-Kollegin Ruth Moschner bringt auf Instagram einen ganz anderen Namen ins Spiel – und der würde zumindest optisch den Übergang für die Fans erheblich erleichtern. Die Rede ist von Lutz van der Horst. Der gebürtige Kölner ist vor allem durch seine Auftritte als Außenreporter in der ZDF „heute show“ bekannt geworden, arbeitete aber auch in der Vergangenheit immer wieder für RTL.

Auf Twitter fordern zahlreiche User, dass Lutz van der Horst Nachfolger von Daniel Hartwich beim Dschungelcamp wird. Imago/Eventpress

Dschungelcamp: Lutz van der Horst hat RTL-Erfahrung

So war van der Horst wiederholt Gast bei „Lego Masters“, hatte einen Auftritt bei „Bin ich schlauer als...?“ sowie „Täglich frisch geröstet“ und moderierte sogar schon einmal zusammen mit Sonja Zietlow! Von 2018 bis 2019 führten die beiden durch die „Sendung Stars im Spiegel“, in der Promis mit den Ansichten konfrontiert wurden, die die Deutschen über sie haben.

Lesen Sie auch: Dschungelcamp-Hammer: Daniel Hartwich soll aufhören – DIESER Star soll sein Nachfolger werden! >>

Und auch das Dschungelcamp ist Lutz van der Horst alles andere als fremd. Denn der 46-Jährige saß in dieser Staffel bereits mehrfach in der Talk-Sendung „Ich bin ein Star – Die Stunde danach“. Auf Twitter kam dieser Vorschlag ganz hervorragend an. Ob RTL diese Idee allerdings auch für sinnvoll hält, wird die Zukunft zeigen.