Die ersten drei Dschungelshow-Teilnehmer: Frank Fussbroich, Zoe Saip und Mike Heiter. Fotos: TVNow/Stefan Gregorowius, Sebastian Brüll, Udo Keus

In wenigen Stunden beginnt das Dschungelcamp. Naja, nicht ganz: die Dschungel-Ersatzshow. Wenn sich um 22.15 Uhr die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich aus dem Studio melden, werden die ersten drei Kandidaten ihre erste Dschungelprüfung schon überstanden haben. Ausschnitte veröffentlichte der Sender bereits auf Instagram.

Lesen Sie auch: Das Dschungelcamp zieht im Corona-Jahr in diese Bretterbude >>

Die ersten drei Promis, die für 72 Stunden zusammen in einem viel zu engen Tiny House in Köln-Hürth leben werden, sind Reality-TV Urgestein Frank Fussbroich, „Love Island“-Star und „Just Tattoo of us“-Moderator Mike Heiter und „GNTM“-Teilnehmerin und Model Zoe Saip. Offensichtliche Berührungspunkte in den Karrieren der drei gibt es nicht - für Zündstoff dürfte hier allein die enge Wohnsituation sorgen - und unter Umständen auch die Prüfungen.

Denn wie RTL bereits in einem kurzen Ausschnitt auf Instagram zeigte, wird sich zumindest die Österreicherin Zoe schwer bei der ersten Dschungel-Aufgabe tun. Es sind nur kurze Videosequenzen, die der Sender präsentiert, aber sie verraten einiges. Die Kandidaten stehen in einem großen Behälter, der sich immer weiter mit Wasser zu füllen scheint - und da wir zwar nicht im Dschungel, aber auch nicht auf dem Ponyhof sind, stehen sie dort nicht alleine. Im Einspieler sind ein kleines Krokodil und ein längliches Tier, möglicherweise eine Seeschlange, zu sehen. 

Während der Ausschnitt nicht zeigt, wie sich Frank Fussbroich und Mike Heiter im Wasserbassin schlagen, zeigt er, dass Zoe durchaus Probleme hat. Immer wie schreit die 21-Jährige auf und zittert teilweise am ganzen Körper.

Lesen Sie auch: Die Geissens verraten: Darum waren wir noch nie im Dschungelcamp >>

Wie das ganze ausgeht, und welche Konsequenzen ein mögliches Scheitern für Zoe - oder gar für die gesamte Gruppe hat, wird jedoch noch nicht verraten.