Harald Glööckler zieht 2022 ins Dschungelcamp. Foto: TVNow/Stefan Gregorowius

Seit Jahren wird Harald Glööckler für das Dschungelcamp angefragt, jetzt sagte er zu. Im Januar 2022 wird der dann 56-Jährige in den australischen Busch ziehen und mit Lucas Cordalis, Filip Pavlovic und anderen Promis um die Dschungelkrone kämpfen. Doch bis dahin will sich der Designer noch in Form bringen – auch mit Hilfe eines Beauty-Docs.

„Ich überlege, ob ich mir die Brüste machen lasse“, verriet der Glööckler der Bild. „Nicht wie Barbie, sondern wie Ken mit Brustimplantaten. Da muss etwas aufgepumpt werden.“ Denn wenn der Designer schon in den Dschungel gehe, dann nur in Topform, sagt er und diese will er eben auf chirurgischem Wege erreichen. „Wenn man 56 wird, dann passiert nichts mehr von allein, da muss man zu härteren Maßnahmen greifen“, ist er überzeugt. „Ich will so geile Dinger und eine so gute Figur haben, dass alle vor Neid erblassen, wenn ich den Raum betrete. Und wenn wir schon mal dabei sind, können wir an der Hüfte ein wenig absaugen und den Hintern etwas aufpolstern. So wie J. Lo. Aus alt mach neu!“

Lesen Sie auch: Dschungelcamp: Harald Glööckler zieht 2022 in den Australischen Busch >>

Aber auch inhaltlich will der Glööckler nichts dem Zufall überlassen. „Ich werde sicher in diesem Jahr mal ein paar Nächte im Freien schlafen“, beschreibt er seine Dschungelcamp-Vorbereitung. Überhaupt scheinen ihn die Umstände im Dschungel so gar nicht zu stören. Er sei ein „Junge vom Lande“, sagte er live bei RTL, als seine Teilnahme verkündet wurde. Angst habe er nicht. Das hat sich die Produktion sicher anders vorgestellt...