Daniel Hartwich verkündete seinen Abschied vom Dschungelcamp nun auch im „Nachspiel“ zur Show – bei Sonja Zietlow kullerten die Tränen. RTL/Stefan Gregorowius

Es war ein emotionaler Abschied, wie es ihn lange nicht gab: Am vergangenen Sonntag lief bei RTL das große „Nachspiel“ zum Dschungelcamp – und für Daniel Hartwich, der die Show an der Seite von Sonja Zietlow jahrelang moderierte, war es die letzte Sendung bei „Ich bin ein Star, holt mich heraus“.

Tränen kullerten, wie es sich gehört – doch kaum waren sie getrocknet, gingen die Spekulationen zum Nachfolger wieder los. Und nun bewirbt sich ausgerechnet einer, der den Dschungel bereits wie seine Westentasche kennt. Der Grund: Er war selbst drin!

Lesen Sie auch: Riesen-Aufregung bei TV-Dreh mit Martin Rütter: Hund entlaufen, Zuschauer stinksauer auf RTL! >>

Wird Stoeckel der Nachfolger von Daniel Hartwich im Dschungelcamp?

Julian F.M. Stoeckel nahm an der achten Staffel der Dschungel-Show im Jahr 2014 teil, verließ als dritter das Camp, also recht früh, schaffte es somit auf den neunten Platz. Trotzdem reichte es offenbar, um genug Erfahrungen mit der Sendung zu sammeln. Denn nun bringt sich der Promi laut einem Bericht von RTL selbst ins Gespräch für die Nachfolge von Hartwich!

Lesen Sie dazu auch: Nach dem Aus von Daniel Hartwich beim Dschungelcamp: Seitenhieb gegen RTL! Wird DIESER „Frühstücksfernsehen“-Star Hartwichs Nachfolger? >>

„Ich hätte wahnsinnig Lust, mit Sonja den Dschungel zu moderieren“, sagte der Entertainer der Münchner „Abendzeitung“. Könnte es wirklich passieren, dass Stoeckel bald neben Sonja Zietlow im Dschungelcamp steht? „Wir mögen uns sehr und es wäre eine wahnsinnige Freude und Ehre in die Fußstapfen von Dirk Bach und Daniel Hartwich zu steigen“, erklärt er weiter.

Julian F.M. Stoeckel würde gern das Dschungelcamp an der Seite von Sonja Zietlow moderieren, damit Daniel Hartwich ersetzen. Volkmar Otto

Lesen Sie auch: Michael Ballack: Der Sommermärchen-Capitano wagt sich in „Die Höhle der Löwen“ >>

Stoeckel ist nicht der einzige Ex-Camper, der sich damit für den Posten bewirbt. Auch Dschungelkönig Peer Kusmagk sagte bereits, dass er sich den Job an der Seite von Zietlow vorstellen könnte.

Auch Peer Kusmagk wäre gern der Nachfolger von Daniel Hartwich

„Die Idee, hierfür einen ehemaligen Dschungelkönig zu besetzen, finde ich spannend, weil durch die eigenen Erfahrungen im Camp an dieser Stelle eine komplett neue, authentische Sichtweise hinzukäme“, sagte er. „Ich könnte mir jedenfalls eine gemeinsame Moderation mit Sonja gut vorstellen.“

Dazu könnte Sie auch interessieren: Nach Dschungelcamp-Flirt: Tara Tabitha schießt gegen Filip Pavlovic – DARUM geht es in dem Zoff >>

Als mögliche Nachfolger wurden außerdem Chris Tall, Oliver Pocher und Lutz van der Horst genannt. Doch die überzeugten Kusmagk offenbar nicht. „Alle als Nachfolger genannten Namen würden nur den bisherigen Stil weiterführen“, sagt er gegenüber watson.de. „Ich fände es sehr spannend, wenn der Co-Moderationsplatz neben Sonja Zietlow einmal mit einer empathischen Person besetzt wird, die sich nicht wie bisher im Dialog gemeinsam über die Kandidaten erhebt und lustig macht, sondern eine neue Perspektive einnimmt.“