Aus der Traum von der Million! Kandidat Marc Hötting antwortet falsch, verzockt bei „Wer wird Millionär“ den Gewinn seiner Eltern. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Wer auf dem Ratestuhl bei „Wer wird Millionär“ sitzen darf, kämpft für sich allein – so war es zumindest bisher! Denn am Montagabend strahlte RTL ein Sommer-Special aus, bei dem gleich jeweils drei Kandidaten im Team um den Millionengewinn kämpfen. Das klappte bei einigen ziemlich gut – doch bei DIESER Familie wäre es kein Wunder, wenn jetzt der Haussegen schief hängen wurde. Denn: Nachdem Vater und Mutter sich tapfer bis zur 16.000-Euro-Frage hangelte, zockte der Sohn, verlor aufgrund seiner falschen Antwort beinahe das ganze Geld!

Bei „Wer wird Millionär“ hatte die Tanz-Familie kein Glück...

Vater Thomas Kokott, Mutter Conny Kokott und Sohnemann Marc Hötting waren gemeinsam in die Show gekommen. Eine Familie, bei der der Tanz an erster Stelle steht. Sowohl die Eltern als auch der Sohn tanzen, treten bei Wettbewerben an. Doch der Tanz um die großen Geldsummen war bei „Wer wird Millionär“ leider nicht von Erfolg gekrönt. Thomas und Conny kämpften sich wacker durch die Fragen, erst sie, dann er. Doch dann, bei der 16.000-Euro-Frage, sollte Sohnemann übernehmen. „Jetzt lastet einiges auf Ihren Schultern“, stellte Jauch fest, bevor er die Frage stellte. Wie Recht er doch hatte…

Der Quizmaster wollte wissen: „Ruft Annalena Baerbock Ihren Mann beim Nachnamen, so hört man…?“ Die Antwortmöglichkeiten: A) Fahreschnell!, B) Heizekohle!, C) Holefleisch! und D) Fällebaum! Hätten Sie es gewusst? Der Kandidat geriet jedenfalls ins Stocken. „Ach je. Das ist natürlich so eine Frage – hat man entweder schonmal gehört seinen Nachnamen oder nicht.“ Jauch kontert. „Ja, oder man denkt sich: Welcher Imperativ passt denn besonders gut?“

Am Ende wagten Thomas und Conny Kokott trotzdem ein Tänzchen auf dem Parkett von „Wer wird Millionär“. Fotos: TVNOW/Stefan Gregorowius

Marc Hötting wählt den 50:50-Joker, übrig bleiben „Fahreschnell!“ und „Holefleisch!“. Hätten Sie es gewusst? Die richtige Antwortet lautet natürlich „Holefleisch!“ – der Ehemann von Annalena Baerbock heißt Daniel Holefleisch. Doch der Kandidat auf dem Ratestuhl entscheidet sich anders, wählt „Fahreschnell!“. Jauch fragt die Eltern. „Was glauben Sie?“ Mutter Conny antwortet, wie aus der Pistole geschossen: „Und Tschüss!“

Leider hat sie Recht, die Antwort ist falsch. Mama beschwert sich: „Fahreschnell ist doch kein Name!“ Doch Jauch verteidigt den gescheiterten Ratefuchs. „Das war schon tricky.“ Am Ende gibt’s immerhin 500 Euro und trotzdem eine Showeinlage: Thomas und Conny legen einen Wiener Walzer aufs Parkett – Profis eben!