Danni Büchner lässt ihren Tränen beim Drama um die Urne ihres verstorbenen Mannes Jens freien Lauf. Henning Kaiser/dpa

Tiefe Gefühle oder großes TV-Schauspiel? Vermutlich ist es eine Mischung aus beidem, die Reality-TV-Star Danni Büchner heute Abend bei „Goodbye Deutschland“ abliefert. Vor den Augen von Millionen von Zuschauern macht sie – mal wieder – einen Seelenstriptease. Da fließen die Tränen und schluchzt die Fünffach-Mama. Was für ein Drama... und die Urne ihres verstorbenen Mannes Jens Büchner mittendrin.

Was ist passiert? Es soll ein Neuanfang sein: Zusammen mit ihrem Nachwuchs packt Daniela Büchner auf Mallorca ihre sieben Sachen für einen Umzug. Nach dem Tod ihres Mannes und der Liebelei mit Ennesto Monté ist es Zeit für ein neues Kapitel im Leben der Familie. Auch wenn sie nur ein paar Häuser weiter ziehen, gerät der Umzug ziemlich aus den Fugen und wird zum großen Chaos.

Nimmt die Urne von Jens Büchner mit in ihr neues Heim: Danni Büchner. VOX

Lesen Sie auch: Wegen Corona: Danni Büchner muss ihr Lokal auf Mallorca schließen >>

Die Kisten stapeln sich, Möbel werden gerückt. Doch plötzlich bricht die 43-Jährige in ihrem fast leeren Noch-Wohnzimmer zusammen. In einem Wandvorsprung steht die Urne von Jens Büchner. Und natürlich soll auch die mit umziehen. Nur wie?

Danni Büchner bricht beim Umzug wegen der Urne von Jens zusammen

„Sobald ich die erste Nacht im neuen Haus schlafe, wird natürlich auch Jens mitkommen. Und ich muss die ganze Zeit dran denken, wie schlimm das sein wird. Ich muss die Urne rausholen und anfassen. Davor habe ich Angst“, sagt sie völlig neben sich stehend.

Waren das Traumpaar im deutschen Fernsehen: Danni und Jens Büchner. imago images/Spot on Mallorca

Eigentlich würde sie die Urne sonst maximal streicheln, mit ihr reden. Aber sie anfassen oder gar herausnehmen? Nein! „Das ist eine richtige Blockade“, schnieft Danni Büchner. Man sieht sie auf dem Sofa sitzen, die Tränen kullern: „Ich kann ihn doch hier aber auch nicht allein lassen. Er gehört doch zu uns“, sagt sie, steht auf und greift nach der schwarzen Urne. Dann dreht sie sich wieder weg, schluchzt lauter. Und nimmt die Urne dann doch zu sich mit auf die Couch.

Lesen Sie auch: Danni Büchner: Jetzt will ihre Tochter Joelina ins Trash-TV >>

„Es ist zwar nur der Körper meines Mannes, weil die Seele irgendwo in Frieden ruht. Aber trotzdem ist das schwierig“, erklärt sie im Einspieler. Jetzt sollen eben diese Überreste einen neuen Platz inmitten des neuen Familienheims bekommen. „Jens wird immer bei uns bleiben. Er gehört immer dazu, er wird den schönsten Platz kriegen. Immer in meiner Nähe und immer so, dass wir ihn sehen können.“

Die ganze Folge „Goodbye Deutschland“ sehen Sie am Montag (20.15 Uhr) auf VOX.