Alexander Kumptner führt durch die neue Kochshow Doppelt kocht besser. Sat.1/Nadine Rupp

Es gibt Formate, die im TV einfach immer funktionieren – die klassische Kochshow gehört wohl dazu. Allerdings wagen viele Sender und Streaming-Dienste auch immer mehr Experimente, probieren neue Arten von Koch-Shows aus. Nach „Kühlschrank, öffne dich“ mit TV-Star Ruth Moschner startet auf Sat.1 deshalb schon bald das neueste Küchen-Experiment: „Doppelt kocht besser“ soll die erste Sendung werden für Menschen, die nicht kochen können. KURIER verrät, worum es geht.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Rammstein, Pet Shop Boys und Cro: Wir müssen reden! So viele Konzertbesucher haben eine echte Macke – aber warum? >>

Starkoch Alexander Kumptner, den seine Fans bereits aus der Erfolgs-Show „The Taste“ kennen, lädt ab 4. Juli immer montags bis freitags um 19 Uhr zu der neuen Show ein. Das Besondere: „,Doppelt kocht besser‘ ist die erste Kochshow im deutschen Fernsehen, bei der auch diejenigen Spaß haben, die so gar nicht kochen können“, kündigt der Sender an. „Denn am TV-Herd steht kein Profi, sondern ein Mensch, der sehr wenig bis gar keine Erfahrung beim Kochen hat.“

Lesen Sie auch: Amira Pocher: Schlimme Schmerzen – und ein Geständnis über ihren Mann Oliver >>

Alexander Kumptner mit den Kandidatinnen der ersten Folge von Doppelt kocht besser. Sat.1/Nadine Rupp

„Doppelt kocht besser“: Hier kochen Amateure um die Wette

Und so geht’s: Pro Episode treten jeweils drei Paare im Wettkampf gegeneinander an. Sie sind Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen – und kämpfen gemeinsam um den Sieg. Das Problem: „Am Herd steht derjenige Teil des Paares, der selten oder nie kocht. Via Knopf im Ohr bekommt er von seiner Teampartner:in Anleitungen, Tipps und Hilfestellungen“, heißt es. „Doch bei steigendem Stresslevel kocht bei den Paaren gelegentlich mehr als das Nudelwasser über…“

Jetzt auch lesen: Das MÜSSEN Sie gesehen haben! Hier trifft die Queen den Bären Paddington zum Tee – das geniale Video hat jetzt Folgen… >>

Am Ende darf Kumptner in einer Blindverkostung entscheiden, wer gewinnt. Der Koch freut sich selbst ganz besonders auf die neue Show. „Die Zuschauer und auch ich bekommen vollkommen ungefilterte Einblicke in Küchen – und in zwischenmenschliche Beziehungen. Und sehen, wie es bei den Menschen zu Hause zugeht… nur extremer“, sagt er. „Das ist maximal witzig und schon alleine deswegen liebe ich diese Show. Außerdem steht bei uns am Herd, wer NICHT kochen kann. Bei welcher Kochshow ist das denn bitte sonst so?“