Dolly Parton bekommt „ihre“ Moderna-Impfung. Foto: Instagram/Dolly Parton

„Jetzt bekomme ich mal meine eigene Medizin verabreicht!“ Die Queen der Countrymusik geht mit gutem Beispiel voran. Dolly Parton ließ sich am Dienstag impfen und veröffentlichte ein Foto und Videos des Termins. Das Besondere daran: Die 75-Jährige hatte vor einem Jahr eine Million Dollar gespendet – und somit die Entwicklung des Covid-19-Impfstoffes durch das Pharmaunternehmen Moderna mit vorangetrieben.

Dolly Parton dichtete sogar ihren Welthit „Jolene“ um

Diesen Impfstoff bekam sie jetzt vom befreundeten Arzt Dr. Naji Abumrad in der Uniklinik Vanderbilt in Nashville gespitzt. Im Wartezimmer hatte sie dazu vorher noch ein Video hochgestellt: „Ich habe schon eine Weile drauf gewartet, seit Dezember. Ich bin alt und schlau genug, um es zu bekommen.“ Dann folgte eine auf Vakzine umgedichtete Version ihres Welthits „Jolene“, in der sie singt: „Vakzin, Vakzin, Vakzin, Vakzin, ich bettle dich an, warte nicht, denn wenn du erst tot bist, dann ist es zu spät!“

Hinterher betonte sie, dass der Piks gar nicht wehgetan hatte. Und hatte dazu noch einen sehr deutlichen Appell an alle Impfgegner: „An alle Feiglinge da draußen, seid nicht solche Angsthasen! Geht raus und holt euch die Spritze ab! Je eher jeder geimpft ist, desto schneller können wir wieder normal leben!“