Freddie Frinton als Diener James und May Warden als alleinspeisende alte Dame Miss Sophie im TV-Klassiker „Dinner for One“.  Foto:  Annemarie Aldag/WDR/NDR/dpa

Diese Sendung ist absoluter Kult: Seit mehr als 50 Jahren flimmert der Sketch „Dinner for One“ an Silvester über Millionen Fernsehbildschirme – und auch in diesem Jahr werden wieder unzählige Wiederholungen des Klassikers in den öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt. Wenn Butler James (Freddie Frinton), Miss Sophie (May Warden) und ihre längst verstorbenen Freunde Mr. Winterbottom, Mr. Pommeroy, Admiral von Schneider und Sir Toby zum Dinner bitten, lacht darüber ganz Deutschland. 

Aufgezeichnet wurde der Sketch im Mai 1963. Lange her. Und trotzdem gibt es noch viele Fakten, die über den 20-Minuten-Film kaum bekannt sind. Wussten Sie zum Beispiel: 

Der Sketch kommt überhaupt nicht aus England, wie viele glauben. Gedreht wurde er in einem Studio in Hamburg. In England lief „Dinner for one“ erst 2018 zum ersten Mal. Die Aufzeichnung verkaufte der NDR aber in rund 20 Länder, unter anderem nach Südafrika, Polen und Norwegen. 

Aufgezeichnet wurde „Dinner for one“ im Mai 1963.  Foto: picture alliance/dpa

Ursprünglich war der Sketch gar nicht für Silvester gedacht. Zunächst lief er  – neun Jahre lang einfach, wenn ARD und ZDF Platz im Programm hatten. 1972 wurde „Dinner for One“ dann erstmals an Silvester ausgestrahlt und wurde fortan regelmäßig zum Jahreswechsel gezeigt.

Zum Rekordjahr wurde 2004: Damals sahen insgesamt 15,6 Millionen Menschen bei „Dinner for One“ zu. Dieser Wert könnte in diesem Jahr fallen. Lange waren nicht mehr so viele Menschen daheim an Silvester.

Hauptdarsteller Freddie Frinton starb mit nur 59 Jahren. Am 16. Oktober 1968 brach er nach einer Theater-Vorstellung zu Hause völlig überraschend infolge eines Herzinfarktes tot zusammen. 

Im Original hatte der gesprochene Text einen Grammatikfehler. „Same procedure than last year?” heißt es dort. Richtig ist aber „as last year“. Nach jahrelangen Protesten vor allem von Englischlehrern legte der NDR eine Tonspur aus den Proben über die entsprechenden Passagen. Seitdem ist der Sketch ohne Fehler.  

Sie wollen wider dabei sein. Das sind die Sendetermine für „Dinner for One“ 2020:

Sendetermin Silvester

  • 31. Dezember 2020 um 15.50 Uhr im Ersten
  • 31. Dezember 2020 um 15.45 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2020 um 17.10 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2020 um 17.35 Uhr im WDR
  • 31. Dezember 2020 um 18.45 Uhr im BR
  • 31. Dezember 2020 um 19.00 Uhr im RBB
  • 31. Dezember 2020 um 19.00 Uhr im MDR
  •  31. Dezember 2020 um19.10 Uhr im HR
  • 31. Dezember 2020 um 19.40 Uhr im NDR
  • 31. Dezember 2020 um 23.35 Uhr im NDR

Sendetermin an Neujahr

  • 01. Januar 2021 um 00.05 Uhr im BR
  • 01. Januar 2021 um 05.10 Uhr im Ersten