Dieter Bohlen kann seine Freude über die schwachen Quoten nicht verbergen. imago/Future Image, RTL/Ufa

Ohne Dieter Bohlen taugt auch das „Supertalent“ nichts mehr. Es war klar, dass die Fans des Pop-Titans diese Meinung vertreten. Niemand hatte aber ernsthaft damit gerechnet, dass die im Internet kursierenden Boykott-Aufrufe sich wirklich bei den Einschaltquoten bemerkbar machen.

Aber es war offenbar so: Schon zum Auftakt der RTL-Show sank die Zuschauerzahl auf ein schwaches Niveau. Dieter Bohlen hat das unkommentiert gelassen. Bisher. Auf TikTok äußert sich der 67-Jährige jetzt erstmals dazu.

Und der ehemalige Chef-Juror hat sogar eine eigenwillige Erklärung für den Quoten-Absturz. 

Von 2007 bis 2021 saß  Bohlen selbst in der Casting-Show auf dem Chefsessel. Doch dann kam das jähe Ende. RTL wollte ihn nicht mehr und will mit dem Format – genauso wie mit „Deutschland sucht den Superstar“ – neue Wege gehen. Schon seit Monaten sprechen viele TV-Experten von einer riskanten Entscheidung. Bohlen war das Aushängeschild dieser Shows. Viele fanden es fraglich, ob sie ohne ihn funktionieren kann. Diese Zweifler scheinen jetzt bestätigt zu werden. 

Lesen Sie auch: Michael Wendler droht an: „Ich komme zurück nach Deutschland“ – DAS sind seine Ziele >>

Chris und Andreas Ehrlich, Chantal Janzen, Andrea Kiewel und Michael Michalsky (v.l.n.r.): Die neue „Supertalent“-Jury kommt nicht bei allen gut an. RTL/Stefan Gregorowius

Lesen Sie auch: Vernichtende Kritik, schwache Quoten: So bekommen „Das Supertalent“ und Gast-Jurorin Andrea Kiewel ihr Fett weg >>

Es ist offensichtlich, dass der Ohne-Bohlen-Flop dem geschassten Ex-Juror gut gefällt. Mit Videos auf Instagram und TikTok zeigt er uns fast täglich, wie sehr er die Freizeit und das Leben genießt. Und das Geld von RTL fließt ja offenbar weiter. Nach Langweile oder Frust sieht Bohlen jedenfalls nicht aus. 

Auf TikTok fragte ihn jetzt ein Follower: „Dieter, wie kommt es, dass die Einschaltquoten vom Supertalent im Keller liegen?“ Die skurrile Antwort des Pop-Titans: „Weil ich viele Freunde habe.“

Diese Frage eines Followers wird Dieter Bohlen gefallen haben. TikTok

Der 67-Jährige erklärt seine Antwort nicht näher. Will er uns sagen, dass der Boykott seiner Fans gewirkt hat und dass seine vielen „Freunde“ die Sendung jetzt einfach nicht mehr schauen? Zwischen den Zeilen klingt da in jedem Fall viel Schadenfreude durch. Und seine Fans feiern ihn dafür. 

Lesen Sie auch: Corona! Schlager-Star Tony Marshall liegt auf der Intensivstation >>

Die schwachen Supertalent-Quoten scheinen Dieter Bohlen zu gefallen.  imago/Future Image

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla über ihre Liebe zu Tennis-Ass Alexander Zverev: „Hoffentlich kann er das...“ >>

Fest steht: Nach der großen Versöhnung mit RTL klingt Bohlens Antwort nicht. Zuletzt hatte er uns ja noch weismachen wollen, dass auch neue Projekte mit dem Sender möglich seien.