Dieter Bohlen musste in die Klinik - und wurde sofort operiert!
Dieter Bohlen musste in die Klinik - und wurde sofort operiert! Instagram/dieterbohlen

Katastrophen-Dieter hat wieder zugeschlagen!

Erneut muss uns der Pop-Titan aus dem Krankenhaus zuwinken. Schon wieder stand eine Not-OP an. Langsam wird das bei Bohlen zu einer schlechten Angewohnheit.

Passiert war der Unfall offenbar beim Sport. Und immerhin betrifft es diesmal das linke Bein. Das rechte war schließlich erst vor gut einem Jahr in Gips! „Das passiert auch nur mir. Erst rechtes Bein kaputt. Jetzt linkes Bein kaputt. Es passierte beim Tennis. Umgeknickt. Meniskus kaputt“, erzählt Bohlen bei Instagram.

Lesen Sie auch: Boris Becker (54) im Knast, Mutter Elvira (86) unter Schock: Wird sie ihren Jungen jemals wiedersehen? >>

Dieter Bohlen: Blitz-Operation am Knie

Und natürlich geht es bei dem 68-Jährigen nicht ohne ein bisschen Prahlen nach der Blitz-Operation: „Jetzt – fünf Stunden später – bin ich schon wieder richtig fit.“ Wobei: Wo er recht hat, hat er recht. Zum Beweis sehen wir Bohlen nämlich mit bandagiertem Knie in seinem Haus in Tötensen. Dabei grinst er breit. So kurz nach der Operation. Respekt.

Viel Schwimmen, viel Tennis: Der 68-Jährige hält sich fit. Und das zahlt sich in solchen Momenten offenbar aus. Den Sportunfall steckt er offenbar gut weg.  Und mit dem Gipsbein kennt sich Bohlen ja aus.

Lesen Sie auch: Ex-„Berlin - Tag & Nacht“-Star Anne Wünsche im Schwangerschafts-Endspurt: DAS sind jetzt ihre Gelüste >>

Im vergangenen Jahr musste er bereits für einige Wochen mit Verband durch seine Villa humpeln. Damals war nicht das Tennis-Spielen schuld, es passierte beim Wintervergnügen. Die Verletzungen klangen heftig, waren aber auch in Rekordzeit ausgeheilt.

Dieter Bohlen: Drei Unfälle in 15 Monaten

Nicht die einzige kleine Katastrophe, die er in letzter Zeit zu bieten hatte. Allein seit Anfang 2021 schaffte er insgesamt drei folgenreiche Unfälle:

Im September 2021 wurde der Pop-Titan nach einem Tauchunfall auf Mallorca ins Krankenhaus eingeliefert. In der Klinik stellten die Ärzte fest, dass es ihn heftiger erwischt hatte als erhofft. Er habe sich „beim Tauchen das Ohr ein bisschen verletzt“, sagt er damals. Deshalb hätte er „leider operiert werden“ müssen, erzählt er in seinem Video auf Instagram.

Kurze Zeit später beteuerte er, dass er „schon wieder hört wie ein Adler“.

„Sprunggelenk im Arsch, Sehnen im Arsch“

Ein gutes halbes Jahr zuvor war Dieter Bohlen mit einem Gipsbein durch sein Haus gehüpft. Im Februar 2021 betraf es tatsächlich das andere, also das rechte Bein. „Sprunggelenk im Arsch, Sehnen im Arsch, alles im Arsch“, klagte der Pop-Titan damals.

Was war passiert? Auch dazu der O-Ton von Dieter Bohlen: „Zu blöde, um Schlitten zu fahren. Ich bin mir doch glatt über meinen eigenen Fuß gefahren und die Zehen waren auf einmal nach hinten.“ Aua, das klingt wirklich nicht gut.

Aber auch damals erwies sich Bohlen als Stehaufmännchen und verlor nie den Humor. Nur Wochen später war die Verletzung offenbar komplett ausgeheilt.

Hoffen wir, dass jetzt nach dem Tennis-Unfall alles genauso schnell besser wird. Gute Besserung, Dieter Bohlen!