Nach dem DSDS-Aus: Dieter Bohlen hat wieder einen richtigen Job im Musik-Business Foto: dpa

Fast schon zwei Monate ist es her, dass Dieter Bohlen nach 18 Staffeln DSDS von RTL vor die Tür gesetzt wurde. Doch der 67-Jährige schaffte es dennoch, sich immer weiter im Gespräch zu halten. Einen neuen Job konnte Bohlen seinen Fans trotz großer Ankündigungen vorerst nicht präsentieren. Sein Instagram-Account verkam beinahe zum reinen Werbe-Kanal. Doch nun scheint sich etwas zu tun und Bohlen macht das, was er am besten kann: Musik.

Nach dem DSDS-Aus: Dieter Bohlen komponiert wieder!

Selbst auf der Bühne stehen wird Bohlen aber nicht. Und das liegt nicht an der Corona-Pandemie, die Großveranstaltungen noch immer nicht zulässt. In seinem ersten Engagement nach seinem DSDS-Aus wird der Pop-Titan als Komponist agieren. Wie das Schlager-Portal smago! berichtet, soll er für die 2018 gegründete dreiköpfige Band Schlagerpiloten den neuen Song „Aloha“ komponiert haben. Der Song soll bald auf den Markt kommen, im Juli folgt dann das Album. Für „Aloha“ soll Bohlen übrigens auf die Ukulele zurückgegriffen haben. Man kann also gespannt sein. 

Lesen Sie auch: Dieter Bohlen: Peinliche Panne auf Malle! DARUM lachen sich seine Fans über den Pop-Titan kaputt >>

Es ist nicht das erste Mal, dass Dieter Bohlen sich in die Welt des Schlagers wagt. Er schrieb bereits für Beatrice Egli (DSDS-Siegerin von 2013), Andrea Berg, Nino de Angelo und den ersten ostdeutschen DSDS-Sieger Ramon Roselly Schlager-Hits. Ob er mit den Schlagerpiloten erfolgreich sein wird, muss sich noch zeigen. Die ersten beiden Alben der Gruppe schafften es in den Jahren 2019 und 2020 immerhin auf Platz 3 und 2 der deutschen Albumcharts. Mit Dieter Bohlen dürften sie nun die abermalige Steigerung und Platz eins anpeilen.

Dieter Bohlen mit Beatrice Egli, die 2013 bei DSDS gewann. Foto: Imago/APress

Nach dem DSDS-Aus beginnt für Dieter Bohlen ein neuer Lebensabschnitt

Es ist ein neuer Abschnitt für Dieter Bohlen, in den der 67-Jährige noch hineinfinden muss. Denn seine Termine waren in den vergangenen Jahren stets eng getaktet. Neben den Dreharbeiten für DSDS war Bohlen auch Chefjuror beim „Supertalent“. Doch beide Jobs hatte der selbst ernannte Pop-Titan Mitte März verloren. Der Sender RTL habe sich neu aufstellen und familienfreundlicher werden wollen, teilten beide Seiten mit. Für Bohlen war in diesem Konzept schlicht kein Platz mehr, hieß es. 

Lesen Sie auch: Ohne Dieter Bohlen: Erste Details über das neue DSDS-Konzept enthüllt – und diese Juroren sind im Gespräch >>

Bohlen gab sich zunächst bockig und meldete sich tagelang gar nicht. Lediglich auf Instagram löschte er alle Posts und Hinweise darauf, dass er jemals ein Teil von DSDS oder dem Supertalent gewesen ist. Dafür vermerkt er seither peinlich genau, wie viele Menschen ihm auf Instagram und Tiktok folgen. Zusammen sind es inzwischen mehr als 3 Millionen Profile. Als sich Dieter wieder zu Wort meldete, kündigte er große Neuigkeiten an und sprach von vielen Angeboten, die er erst mal sortieren müsse. Zunächst gab es allerdings nur zahlreiche Werbeclips. Das Engagement als Komponist für die Schlagerpiloten bringt Bohlen nun zurück zur Musik.