Die Schauspielerin Wolke Hegenbarth steht als Figur "Die Maus" in der Prosieben-Show "The Masked Dancer" auf der Bühne. dpa/Rolf Vennenbernd

Aus für die tanzende Maus! Schauspielerin Wolke Hegenbarth (41) ist im Finale der ProSieben-Show „The Masked Dancer“ als Nagetier enttarnt worden. Die Darstellerin, die unter anderem mit ihrer Rolle in der Comedy-Serie „Mein Leben & Ich“ bekannt wurde, erhielt am Donnerstagabend in Köln zu wenige Stimmen der Zuschauer - und musste daher die Maske ablegen, unter der sie sich für die Show verborgen hatte. Es handelte sich um eine Maus mit großen Kulleraugen.

Orientalischen Klänge waren ein Hinweis

Das Rateteam im Studio war Hegenbarth mit der Zeit bereits auf die Schliche gekommen. Am Ende hagelte es Tipps, dass die Schauspielerin aus Meerbusch bei Düsseldorf wohl unter dem Nager-Kostüm stecken werde. Bei ihrem letzten Auftritt hatte sie sich zu orientalisch anmutenden Klängen bewegt - und in Hegenbarths Vita existiert ein Film mit dem Titel „Indisch für Anfänger“.

„The Masked Dancer“ ist ein Ableger der erfolgreichen Show „The Masked Singer“. Im Original singen Prominente unter opulenter Kostümierung. Vor allem ihre Stimmen geben dabei Hinweise, wer unter der Maske stecken könnte. Im Spin-off, dessen erste Staffel am Donnerstag endete, wurde nun nicht gesungen, sondern getanzt. Hegenbarth schied als erste Finalistin aus. Ein Gewinner sollte am späten Abend feststehen.