Für ein Benefizkonzert haben sich Manu und Konny Reimann richtig in Schale geworfen. Instagram/Manu Reimann

Die beliebten TV-Auswanderer Konny und Manu Reimann sind eigentlich echte Anpacker! In funktioneller Kleidung gehen sie durchs Leben um eben dann direkt anpacken zu können, wenn es etwas zum Anpacken gibt. Modische Feinheiten überlassen sie eigentlich anderen, doch jetzt haben sich die Reimanns mal von einer ganz anderen Seite gezeigt - und dazu gehört sogar eine Krawatte!

Die Reimanns: Konny Reimann ließ sogar die Latzhose im Schrank

Ganz Grundlos kam es bei Manu und Konny Reimann natürlich nicht zu diesem Umstyling. Denn die beiden waren extra von Hawaii in den US-Bundesstaat Montana gereist, um gemeinsam mit dem befreundeten Schauspieler Nick Wylder ein Benefizkonzert zu besuchen. Und weil dieser Abend eben unter dem Motto „Eine Nacht in Hollywood“ stand, brezelten sich auch die Reimanns auf.

Manu trug ein rosafarbenes Kleid mit silbernen Absatz-Sandalen und selbst Konny ließ die so lieb gewonnene Latzhose im Schrank und schlüpfte in einen Anzug samt Krawatte. Doch auch im schicken Zweiteiler blieb sich der Hamburger Cowboy treu und trug einen schwarzen Hut und schicke Cowboystiefel dazu.

Der aus Norddeutschland stammende Schauspieler Nick Wilder mit Konny und Manu Reimann, sowie Menschen, die als Charlie Chaplin, Marylin Monroe und Mary Poppins verkleidet sind. Instagram/Manu Reimann

Die Reimanns schwärmen vom Urlaub in Montana

Für die Reimanns war der Ausflug nach Montana ein voller Erfolg. „Was für ein wunderschönes Event“, schwärmte Manu Reimann nach ihrer Rückkehr auf Instagram und postete dazu die Fotos der Veranstaltung, die eben auch die schicken Outfits der beiden TV-Auswanderer zeigen. Die anderen Fotos zeigen eine traumhaft schöne Feier, zu der sich einige Gäste offenbar auch noch mehr verkleidet hatten als die Reimanns. So zeigt ein Foto Konny, Manu und ihren Freund Nick Wilder mit Menschen, die sich als Charlie Chaplin, Marylin Monroe und Mary Poppins verkleidet hatten.

Eine Woche lang waren Manu und Konny Reimann in Montana. Neben dem Benefizkonzert gingen die beiden auch Wandern. In viel gewohnteren Outfits wanderten die beiden am Mount Helena, von wo sie einen guten Blick auf Helena, die Hauptstadt des Bundesstaates Montana, hatten.

Lesen Sie auch: „Die Reimanns“: Mega-Überraschung von Manu Reimann! DARAUF können sich die Fans der Auswanderer besonders freuen >>

Seit ein paar Tagen sind die Reimanns allerdings wieder zurück in ihrer Wahlheimat Hawaii. Dort hat Manu auch bereits wieder ein Update über ihre Küken gegeben. Darauf haben die Fans während des Reimann-Urlaubs schon sehnsüchtig gewartet.