Konny und Manu Reimann sind die beliebtesten Auswanderer Deutschlands, ihre Soap „Die Reimanns“ hat Millionen Fans. Foto: RTLZwei

Die TV-Sendung „Goodbye, Deutschland“ machte sie bekannt, heute sind Konny und Manu Reimann mit ihrer Soap „Die Reimanns“ die beliebtesten und berühmtesten Auswanderer des Landes. Doch sie haben nicht nur bewiesen, dass sie gemeinsam in ein neues Leben starten können: Immer wieder werden sie auch von ihren Fans bewundert, weil sie schon so lange und glücklich verliebt sind. Was ist das Geheimnis der Reimanns? In einem Youtube-Video plaudern sie aus dem Nähkästchen…

„Die Reimanns“: Konny und Manu Reimann lieben sich so, wie sie sind

Regelmäßig geben sie in ihren „Sabbelstunden“ auf dem Kanal Reimanns Life Einblicke in ihr Privatleben, nun auch in ihre lange Liebe. Warum sind die beiden schon so lange glücklich? „Ich glaube, wir beide sind sehr unkompliziert normalerweise“, sagt Konny Reimann. „Es sind meistens Machtkämpfe, die stattfinden zwischen den Partnern. Man muss einfach den Partner so nehmen wie er ist. Mit seinen guten Seiten, seinen schlechten Seiten.“ Manu kontert: „Tust du das?“ – „Ja, deshalb sind wir noch verheiratet.“

Manchmal sei es nicht so einfach, auch Streits könnten entstehen, aber man könne auch mal nachgeben, gibt Konny zu. „Wenn man den Partner so akzeptiert wie er ist, dann ist alles gut. Wenn man große Kompromisse eingeht, zum Beispiel wenn eine Frau unglaublich viel sabbelt, dann ist es einfach so: Man kann eine gewisse Zeit damit leben, aber irgendwann fängt einen doch irgendetwas an zu stören. Deshalb ist es gut, wenn man den so akzeptiert wie der Partner ist, mit Haut und Haar.“

Konny und Manu Reimann. YouTube/Reimanns Life

Wichtig sei es auch, Respekt voreinander zu haben. „Wir beschimpfen uns zum Beispiel gar nicht, keine bösen Wörter“, sagt Manu Reimann. „Seit wir uns kennen, habe ich noch niemals ein böses Wort zu meinem Engelchen gesagt“, ergänzt Konny. Manu darauf: „Und ich habe noch nie ein böses Wort zu meinem Cowboy gesagt.“ Gewalt und Fäkalsprache gebe es in der Familie nicht.

Konny Reimann habe dafür generell kein Verständnis. „Es ist doch für erwachsene ein Armutszeugnis, wenn er außer Kontrolle gerät und ein Kind haut oder verprügelt. Das kann man als Erwachsener nicht machen, geschweige denn seiner Frau eine klatschen. Für mich ist das unverständlich.“ Manu bringt es auf den Punkt: „Wir haben uns einfach lieb.“ Wie lieb sich die beiden haben, können die Zuschauer ab Herbst wieder sehen – dann sollen neue Folgen der Soap „Die Reimanns“ ausgestrahlt werden.

In dem Video plaudern die beiden aus dem Nähkästchen.

Video: Youtube