Ein Herz und eine Seele: Manu Reimann und ihr Küken-Baby. Instagram

Die Reimanns im Glück: Manu Reimann ist noch einmal Mutter geworden. Unverhofft kam das neue Baby in ihr Leben. Jetzt teil sie ihr Mutterglück überglücklich mit den Fans. Doch die müssen sich für neuen TV-Folgen der Kult-Auswanderer noch bis zum Herbst gedulden. Bis dahin, gibt es Updates über Instagram.

So süß und flauschig ist das Küken, das Manu Reimann gerettet hat. Instagram

„Wir haben Nachwuchs“, verkündete die Auswanderin vor einigen Wochen. Kurz bevor sie von ihrem Roadtrip für die neuen Folgen „Die Reimanns“, die im Herbst ausgestrahlt werden, zurück gekommen sind, sei der kleine Kerl geboren worden. „Seine Mama hat nach ein paar Tagen angefangen, nach ihm zu picken und nun kümmere ich mich um das kleine Tierchen.“

Lesen Sie auch: „Die Reimanns“: So reich sind Konny und Manu Reimann wirklich >>

Manu Reimann nimmt ihr Küken überall mit hin

Sie lässt den Nachwuchs nicht aus den Augen. Und das Küken folgt ihr überall hin. Im Garten, im Haus, aber auch im Büro. Bei der Arbeit klemmt sich Manu Reimann das Küken in den Ausschnitt - warm eingepackt in einem kleinen Handtuch.

Eine Babytrage braucht Manu Reimann nicht, ihr Küken steckt sie sich einfach in den Ausschnitt. Instagram

Einen Namen hat das Baby natürlich auch: Erin hat die Manu Reimann es getauft. Dabei kann sie noch gar nicht sicher sein, welches Geschlecht das Kleine hat. „So ganz genau wissen wir es nicht. Aber wir vermuten es, da der Kamm noch nicht wächst und anhand der Federn“, antwortet sie auf die Nachfrage eines Fans, woher sie wüsste, dass es ein Mädchen sei.

Lesen Sie auch: Enthüllung bei „Die Reimanns“: „In meiner Kindheit gab es viel Gewalt. Und Alkohol“ >>

Das Küken der Reimanns wird langsam zum Huhn

Übrigens: Erin ist nicht das erste Haustier der Reimanns. Auch die Papageien Erwin und Elli leben auf „Konny Island“

Auch eine wichtig Frage: Schläft der Nachwuchs denn schon durch? Ja, tut er. Allerdings in einer Box und nicht im Bett der Reimanns. Zu fressen gibt es Kükenfutter und Würmer aus dem Garten. Und das scheint dem Baby gut zu schmecken. Immerhin hat es schon ordentlich zugelegt, wird langsam zu einem richtigen Huhn.

Lesen Sie auch: „Goodbye Deutschland“-Stars Konny & Manu Reimann: Kehren sie zurück nach Deutschland? >>

Nimmt ihr Küken mit zum Arbeiten: Manu Reimann. Instagram