„Die Reimanns“: Manu und Konny können sich in den neuen Folgen nicht auf einen Boden einigen. RTL2

Endlich wieder Neuigkeiten von Manu und Konny Reimann. Ab diesem Mittwoch zeigt RTL2 neue Folgen des Auswanderer-Paares „Die Reimanns“. Und dort geht es gleich richtig zur Sache. Denn die beiden TV-Stars, die seit einigen Jahren auf Hawaii wohnen, sind gerade mitten dabei, ihr neues Wochenend-Domizil einzurichten. Und dabei haben sie durchaus unterschiedliche Vorstellungen.

„Die Reimanns“: Jetzt machen sie ihr Wochenendhaus fit

Rund 30 Minuten Fahrtweg ist das Wochenende-Domizil von Manu und Konny Reimann von ihrem eigentlichen Wohnsitz Konny-Island entfernt. Jedes Wochenende wollen die beiden Auswanderer dort verbringen. Die beiden Papageien Erwin und Elsbeth kommen dabei natürlich stets mit – und vor allem Manu erhofft sich dabei auch regelmäßigen Besuch von ihren Kindern Janina und Jason. 

Lesen Sie auch: Sophia Thomalla über ihre Liebe zu Tennis-Ass Alexander Zverev: „Hoffentlich kann er das...“ >>

Der Blick auf das neue Beachhaus der Reimanns. RTL2

Lesen Sie auch: Mega-Überraschung für „Die Reimanns“: Darauf dürfen sich Fans von Konny und Manu Reimann jetzt besonders freuen >>

Doch erstmal muss das Haus schick gemacht werden. Neben neuer Farbe für die Wand will Manu für das neue Beach-Haus der Reimanns auch einen neuen Boden, damit das ganze auch nach Beach aussieht. Doch Konny versteht erstmal so gar nicht, warum überhaupt ein neuer Boden her soll - und findet dann auch noch die von Manu bevorzugte Farbe schrecklich! 

„Die Reimanns“: Können sich Manu und Konny auf einen Boden einigen

Und wie lösen „Die Reimanns“ ihren Boden-Zoff? Erstmal gar nicht. Während Konny sich um die Wände kümmert, fasst Manu den Plan, einfach eine Packung von ihrem bevorzugten, hellen Mangroven-Laminat im Baumarkt zu besorgen und es testweise in einem Teil des Beachhauses auszulegen, damit Konny sich ein besseres Bild machen könne.

Denn in einem ist sich Manu Reimann sicher: Hell müsse der Boden in einem Beachhaus nunmal sein - auch, wenn Konny es lieber dunkler mag. Doch er sei ohnehin der rustikalere Typ, während sie auf modernere Einrichtung stehe.

„Die Reimanns“: Manus Solo-Aktion im Baumarkt scheitert

Doch im Baumarkt wird Manu Reimanns Solo-Aktion jäh gestoppt! Ihr Mangroven-Optik-Boden ist nicht lieferbar. Noch schlimmer: Er wurde gar ins Werk zurückgerufen und dürfte somit nirgendwo erhältlich sein. Also schaut sich die Auswanderin um, doch alle Böden, die ihr gefallen, können nur in großen Stückzahlen bestellt werden. Eine kleine Probe gibt es nicht. Manu bleibt nichts anderes übrig, als ihre Favoriten zu fotografieren, um Konny davon zu überzeugen.

Lesen Sie auch: „Die Reimanns“: Besiegt Manu Reimann am Black-Sand-Beach ihre Angst vor dem Meer? >>

„Die Reimanns“: Manu versucht im Baumarkt auf eigene Faust Bodenbelag zu erstehen. RTL2

Der zieht aber erstmal eine Flunsch, wie der norddeutsche sagen würde, als Manu ihm von ihren Alleingang erzählt, schaut sich dann aber doch die Fotos an. Das sehe ja gar nicht schlecht aus, sagt Konny dann. Stellt aber klar, dass er keinen Boden nur aufgrund eines Bildes kaufen werde.

Lesen Sie auch: Flughafen-Chaos am BER: Auch Kanye West hat hier seinen Flug verpasst – allerdings war er nicht ganz unschuldig >>

Damit kann dann auch Manu leben. Der Boden-Zoff bei den Reimanns scheint abgewendet, geeinigt haben sich die beiden aber noch nicht.

Die neuen Folgen von „Die Reimanns“ kommen immer mittwochs um 20.15 Uhr auf RTL2.