Carmen und Robert Geiss lieben das Luxusleben und sind millionenschwer. IMAGO / Eventpress

Sie gehören zur Deutschlands bekanntesten Multimillionären: Robert und Carmen Geiss lieben und leben den Luxus und halten damit auch nicht hinter dem Berg. Regelmäßig zeigen sie sich mit Luxusjacht und in teuren Villen im Fernsehen oder auf ihren Social-Media-Kanälen. Kein Wunder, dass da schnell Neider am Start sind. Doch wie reich sind die „Geissens“ eigentlich wirklich?

So viel vorweg: Dass die Geissens sich in ihrer Wahlheimat Monaco nun schon gegen das Coronavirus impfen lassen konnten, obwohl sie erst 55 und 57 Jahre alt sind, hat mit ihrer vielen Kohle nichts zu tun. Auch wenn das einige Neider im Internet vermuten. Die Kommentare wie „Geld regiert die Welt“ lassen die beiden Reality-Stars kalt.

Lesen Sie auch: Die Geissens: DARUM sind die Millionäre schon gegen Corona geimpft >>

Robert Geiss: Millionär mit Ende 20

Dass die beiden dennoch kaum wissen, wohin mir ihren Millionen, ist offensichtlich, wenn man sich die Doku-Soap „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ einmal anschaut. Doch das Geld ist selbst erarbeitet.

Deutschlands wohl bekannteste Millionärs-Familie: Carmen, Shania, Robert und Davina Geiss. RTL II

Vor 35 Jahren, also im Alter von gerade einmal 20 Jahren, gründete Robert zusammen mit seinem Bruder Michael Geiss das Sportbekleidungsunternehmen Uncle Sam und vertickte darüber teure und begehrte Kleidung für Fitnesssportler und Bodybuilder. Die Idee schoss durch die Decke, schon nach nur neun Jahren verkauften die beiden das Unternehmen wieder – für stolze 70 Millionen D-Mark (35,8 Millionen Euro) pro Nase.

Lesen Sie auch:  Neue Staffel „Bauer sucht Frau“ startet: Bauer Björn verdreht den Frauen den Kopf – das ist der Grund >>

Leicht hätte sich der Selfmade-Millionäre zur Ruhe setzen können, ehe er die 30-Jahre-Marke knackte. Machte er aber nicht. Er verdiente weiter Geld: mit dem Erwerb, der Sanierung und dem Wiederverkauf von Luxusimmobilien.

Kaufen, verkaufen: So macht Robert Geiss seine Millionen

Sein zweites Standbein: Reality-Star mit eigener Doku-Serie. Seit 2011 vermarkten sich er und seine Frau Carmen auf RTL II in der Sendung „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“, lassen sich auf Schritt und Tritt von Kameras verfolgen. Mit der Marke „Roberto Geissini“ kehrte Robert Geiss im Jahr 2013 ins Modegeschäft zurück. Im selben Jahr veröffentlichte er seine Autobiografie „Von nix kommt nix“, die es in die Bestsellerlisten schaffte.

Lesen Sie auch: Echt jetzt? „Bares für Rares“-Händlerin packt nach Mega-Deal aus: DAS passiert wirklich nach der Sendung >>

Zwei Jahre später gründete „Roooobeeeert“, wie er legendär von seiner Frau gerufen wird, die Firma Geiss TV und ist nun selbst Produzent der RTL-II-Sendung. Dafür bekommt er pro Staffel rund 2,5 Millionen.

Und jetzt fassen wir mal zusammen: Er hat Millionen verdient! Er hat Millionen ausgegeben für sein Luxusleben. Und er wird weitere Millionen verdienen in den kommenden Jahren. Aktuell soll Robert Geiss laut TV Movie ein geschätztes Vermögen von rund 22 Millionen Euro haben.