Sarah Connor macht sich bei The Voice of Germany nicht nur Freunde. Sat.1/André Kowalski

Sie sollte das Zugpferd der neuen Staffel von „The Voice of Germany“ sein. Kein Wunder, schließlich gilt Sarah Connor als eine der erfolgreichsten Musikerinnen Deutschlands. Sowohl ihre englischen, als auch ihre Deutschen Songs wurden große Hits und verkauften sich vielfach. Doch glaubt man einem Teil der Fans ist die 41-Jährige noch nicht so richtig in der Jury von „The Voice of Germany“ angekommen.

Jetzt auch lesen: Mega-Überraschung bei „The Voice“: Sarah Connor, Mark Forster, Johannes Oerding und Nico Santos platt! DAS blüht den Coaches jetzt >>

„The Voice of Germany“: Sarah Connor muss einstecken

Sarah Connor sitzt gemeinsam mit Nico Santos, Mark Forster und Johannes Oerding in der Jury der beliebten Casting-Show „The Voice of Germany“. Und natürlich wird im Netz nicht nur über die Kandidatinnen und Kandidaten diskutiert, sondern auch über die Musik-Profis auf den Drehstühlen. Einstecken muss dabei vor allem die Niedersächsin.

Schon im Vorfeld beklagten sich Fans, Sarah Connor könne zu arrogant rüberkommen. Und nach den ersten Sendungen – „The Voice of Germany“ läuft seit dem 7. Oktober – sehen sich viele Fans in ihrer Vorahnung bestätigt. 

„The Voice of Germany“: Ist Sarah Connor zu hochnäsig?

„Ich hoffe, diese Staffel ist das erste und letzte Mal für Sarah Connor. Die Frau nervt!!“, schreibt beispielsweise ein User. Ich finde Sarah Connor sollte nicht immer so übel über Mark Forster herziehen, ist es wirklich nötig ihn immer wieder daran zu erinnern, dass er The Voice of Germany noch nie gewonnen hat? Ich finde dieses Geschwätz von Sarah Connor unterste Schublade!!!“, meint eine andere. 

Lesen Sie auch: Toxische Männlichkeit „Sommerhaus der Stars“: Michelle wehrt sich gegen Mike! >>

Sarah Connor sitzt mit Mark Forster, Nico Santos und Johannes Oerding (v.l.) in der Jury von The Voice of Germany. Sat.1

Lesen Sie auch: Netz statt Lumpen: So sexy zeigt sich die neue „Aschenbrödel“ auf Instagram >>

Und auch Fans der deutschen Pop-Queen scheinen zunehmend genervt von ihrem Verhalten. „Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal von Sarah Connor genervt sein werde. Aber sie übertreibt es einfach!“, kommentiert einer durchaus enttäuscht.

„The Voice of Germany“: Fans wollen die Show wegen Sarah Connor boykottieren

In die Enttäuschung mischt sich durchaus auch eine große Portion Fatalismus. Einige sehen die seit vielen Jahren erfolgreiche Show durch Sarah Connors Teilnahme gar als gescheitert an, andere wollen die Sängerin mit einem Boykott aus der Show drängen. 

Übrigens ist es keine Überraschung, dass die herbe Kritik die einzige Frau in der Runde trifft. Immer wieder fällt auf, dass Hass im Netz vor allem Frauen zum Ziel hat. So kommt beispielsweise Ruth Moschner bei vielen „The Masked Singer“-Fans deutlich schlechter weg, als Rae Garvey. Sportkommentatorin Christiane Neumann werden Fehler angekreidet, über die bei männlichen Kollegen hinweggehört wird. Auch andere Frauen können davon ein Lied singen. Was ihnen vorgeworfen wird, ist dabei oft zweitrangig. Mal sind sie zu kumpelig, mal zu sexy und mal beides. Am Ende geht es aber wohl hauptsächlich darum, dass sie Frauen sind. 

Lesen Sie auch: Guido Maria Kretschmer über TV-Moderatorin entsetzt: „Dass die so unfreundlich ist, hätte ich nie gedacht“ >>

Immerhin bekommt Sarah Connor für ihre Performance bei „The Voice of Germany“ durchaus auch gutes Feedback. „Mit Sarah Connor bekommt die deutsche Show endlich Welt-Niveau! Tolle Frau, geniale Stimme, mit einem Selbstbewusstsein, das ihr gebührt“, schreibt ein Fan. Das geht der Musikerin sicher runter wie Öl.