Casting im Glaskasten: Toby Gad, Ilse DeLange, Sängerin und Schlagerstar Florian Silbereisen beim ersten Dreh für „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“). Foto: dpa/Matthias Bein

Lange haben die Fans von „Deutschland sucht den Superstar“ darauf gewartet, nun gab es den offiziellen Startschuss: Am Donnerstag haben auf dem Marktplatz in Wernigerode die Castings für die erste Staffel der Castingshow ohne Poptitan Dieter Bohlen begonnen. Den Jury-Vorsitz hat nun Schlager-Star Florian Silbereisen, an seiner Seite sitzen Sängerin Ilse De Lange und Produzent Toby Gad. Aber: Interessieren sich potenzielle Talente überhaupt noch für die Show?

Die „DSDS“-Castings haben begonnen - auch ohne Dieter Bohlen

Es ist die erste Staffel ohne den Pop-Titan und seine jahrelange Erfahrung im Musik-Business – ist die Show „Deutschland sucht den Sußerstar“ nun überhaupt noch spannend für Sängerinnen und Sänger – und alle, die es werden wollen? Die Antwort lautet: Oh ja! Schon zum Castingauftakt am Donnerstag kamen unzählige Menschen auf den Marktplatz von Wernigerode. Und das nicht nur, um den Juroren auf die Finger zu schauen!

Dabei ist das dieses Mal wunderbar möglich: Wie die ersten Bilder zeigen, findet „Deutschland sucht den Superstar“ in Wernigerode in einem großen Glaskasten statt, der in den Tagen vor dem Castingbeginn aufgestellt wurde. An der Scheibe drängelten sich zum Dreh-Auftakt Passanten.

Und die Gewerbetreibenden von Wernigerode nutzen den Container, in dem Florian Silbereisen, Ilse De Lange und Toby Gad am Pult sitzen, für ihre Zwecke. „Die berühmte Castingshow DSDS - Deutschland sucht den Superstar ist nun auch bei uns in Wernigerode angekommen“, schreibt etwa ein nahe gelegenes Hotel – und preist die eigenen Zimmer für Übernachtungen an. „Und um deine Chance dort entdeckt zu werden, ideal zu nutzen, kümmern wir uns um den Rest.“

In der Box auf dem Markt finden die Castings für „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) statt. Foto: Imago/JahnPictures

Sogar ein kleiner DSDS-Star kam vorbei: Thomas Katrozan, der in der 13. Staffel der Show den 3. Platz belegte, stieß scheinbar zufällig auf den Casting-Container. „Da läuft man durch die bunte Stadt am Harz und trifft auf die 4 Buchstaben DSDS. Castings im gläsernen Kasten. Ich weiß genau wie die Jungs und Mädels sich da fühlen“, schreibt er. „Es ist aufregend, spannend, voller Hoffnung und wenn es dann weiter und weiter geht und irgendwann im Finale steht, ist alles wie ein Traum.“

Besonders freut sich übrigens natürlich die Stadt Wernigerode über den hohen Besuch. „Es geht los! Die Jury von DSDS castet schon fleißig die Kandidaten im gläsernen Kubus auf unserem Marktplatz“, heißt es auf Instagram. „Florian Silbereisen, Ilse Delange und Toby Gad freuen sich, in der großartigen Kulisse unserer schönen Stadt die Sendung aufzunehmen. Wir sind schon sehr gespannt auf die Teilnehmer und Kandidaten, die sich gegenwärtig auf dem Nicolaiplatz auf ihren großen Auftritt vorbereiten. Seien wir würdige Gastgeber! Mehr Medienrummel geht nicht!“

Was bei all dem Wirbel herauskommt, wird sich aber erst im kommenden Jahr zeigen: Die neuen „DSDS“-Folgen sollen 2022 ausgestrahlt werden.