Da wurde Horst Lichter neugierig.  Foto: ZDF/Nils Trümpener

Ein paar Minuten lang konnte sich die Kandidatin bei „Bares für Rares“ Wie eine Multimillionärin fühlen. Die vergessenen Schätze aus dem Keller oder vom Dachboden in viel Geld umwandeln - das ist das Prinzip der ZDF-Trödelshow. Und da kann dann auch mal eine Sensation dabei sein...

Lesen Sie auch: Sensation bei „Bares für Rares“: Ehepaar kauft Bild auf dem Flohmarkt – und ahnt nicht, was sie da für einen Schatz haben! >>

So eine Sensation bahnte sich in der Februar-Show jetzt an. Eine ältere Dame hatte ein Schmuckstück mitgebracht. Expertin Heide Rezepa-Zabel warf einen ersten Blick darauf, gab sich erstaunt und mutmaßte, die Kette könne mehrere Millionen wert sein. Da wurde auch Moderator Horst Lichter (59) hellhörig.

Ein blauer Brilliant?

Auslöser des Aufregung war ein Anhänger mit mit außergewöhnlichen Edelsteinen: Einer davon könnte ein blauer Brillant sein, so die erste Expertise. „Der letzte Blue Moon, also ein toller Vivid Blue Diamond Fancy, ist veräußert worden für 3,3 Millionen im Karat“, sagte Expertin Dr. Heide Rezepa-Zabel. Und plötzlich zitterten alle im Studio. 

Bittere Enttäuschung für Besitzerin Uschi Malzburg. Screenshot: ZDF

Das große Testen

Besitzerin Uschi Malzburg staunte, blieb aber ruhig. Sie rechnete nicht damit, dass ihr Schmuckstück - ein Geschenk ihres Mannes zur silbernen Hochzeit - so viel wert sein könnte. Dann begann das große Testen. „Meine bezaubernde Heide ist verschiedene Dinge am machen, die ich so bei Schmuck noch nicht gesehen habe“, sagte Horst Lichter. Und scherzte: „Wenn der Stein Millionen wert ist, brennen wir zusammen durch, liebe Uschi.“

Kein blauer Brilliant: Der Stein ist leider synthetisch hergestellt.  Screenshot: ZDF

Stein nur 75 Euro wert

Minuten vergingen. Die Spannung war mit den Fingern zu greifen. „Ich habe verschiedene Instrumente eingesetzt. Denn hier gab es einiges zu testen!“, sagte schließlich die Expertin – und musste dann die Enttäuschung verkünden: „Es handelt sich um Synthese.“ Leider ist der Stein künstlich hergestellt. Statt auf viele Millionen schätzt sie den Wert des blauen Steins nun nur noch auf 75 Euro! Bitter. 

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: Frau fand Dose im Müll – jetzt staunte sie über den Wert >>

Aber die Kandidatin lässt sich die Laune nicht verderben. Von einem E-Bike hat sie geträumt. Und da kann Heide Rezepa-Zabel dann doch Hoffnung machen. Auf 3000 bis 5000 Euro schätzt sie den Wert der Halskette nämlich insgesamt. 

Am Ende schlägt Händlerin Elke Velten zu. Für 2800 Euro. Und die Kandidatin? Die kauft ein E-Bike, lächelt - und scherzt: „Erst hieß es, ein paar Millionen für einen blauen Brillanten, war dann aber leider nicht so. Sonst wäre ich mit dem Horst abgehauen.“