„Der Bergdoktor“-Darsteller Hans Sigl. Imago/Horst Galuschka

Seit 2008 ist der österreichische Schauspieler Hans Sigl bereits der „Bergdoktor“. In 140 Folgen hat er als Dr. Martin Gruber nicht nur medizinische Notfälle, sondern auch kleinere Probleme im zwischenmenschlichen Bereich gelöst. Aktuell läuft die 15. Staffel, doch ans Aufhören denkt Hans Sigl nicht. Dennoch hat er sich Gedanken gemacht, was ein etwaiger Nachfolger mitbringen müsste – und das ist gar nicht wenig.

Hans Sigl war nicht der erste „Bergdoktor“

Auch Hans Sigl musste einst ein schweres Erbe antreten. Denn als „Der Bergdoktor“ im Jahr 2008 im ZDF und beim österreichischen Sender ORF an den Start ging, war die Serie nicht komplett neu. Zwischen 1992 und 1997 gab es bereits einen Bergdoktor. Dr. Thomas Burgner wurde damals von Gerhart Lippert gespielt. Die Serie lief auf Sat.1 und beruhte wie die aktuelle auf der gleichnamigen Romanserie, die sich um einen Dr. Martin Burger dreht.

Jetzt auch lesen: Wieder Corona-Ausfall bei „Let's Dance“: Tanz-Legende Kathrin Menzinger ist infiziert! >>

Hans Sigl mit seinen Schauspielkollegen Ronja Forcher und Heiko Ruprecht am „Der Bergdoktor“-Set. Imago/Lindenthaler

Jetzt auch lesen: Ex-„Love Island“-Star Chiara Antonella berichtet von Stalking und einer skandalösen Reaktion der Polizei >>

Im Interview mit dem Spiegel sprach der aktuelle Bergdoktor Hans Sigl nun über seine Rolle und darüber, was ein etwaiger Nachfolger mitbringen müsste. „Es muss ein Kollege oder eine Kollegin mit gutem Durchhaltevermögen sein“, sagte er und brachte damit direkt eine Bergdoktorin ins Spiel.

Hans Sigl: Job als „Der Bergdoktor“ ist ein Marathon

Denn der Job sei durchaus aufwendig: „90 Minuten pro Folge, acht im Jahr. Das ist ein Marathon, und es braucht sehr viel Kraft und sehr viel Liebe und sehr viel Hingabe zu der ganzen Sache.“ Und die bringt Hans Sigl auf jeden Fall noch mit, wie immer wieder aus Interviews hervorgeht.

Jetzt auch lesen: „Love Island“: DIESE Reality-TV-Kandidatin ist gleich mit zwei Ex-Unionern verwandt! >>

Bereits vor dem Start der 15. „Bergdoktor“-Staffel sprach Sigl davon, dass er sich durchaus eine 16. und gar eine 17. Staffel vorstellen könne. Die nächsten zwei Jahre sind für die Fans des österreichischen Schauspielers in jedem Fall gesichert.