Seit 2013 verheiratet: Dax Shepard und Kristen Bell. Foto: imago images/UPI Photo

Ob Drogen, Medikamente oder Alkohol: Der Kampf gegen eine Sucht ist hart – und er währt ein Leben lang. Das dieser Kampf manchmal auch von Rückschlägen erschüttert wird, musste jetzt Dax Shepard schmerzlich feststellen – der 45-Jährige erlitt einen Drogenrückfall. Besonders bitter: noch im September feierte der Schauspieler 16 Jahre Jahre Cleansein. 

In seinem Podcast „Armchair Expert“ schilderte Shepard ausführlich wie es dazu kam. Ein Motorradunfall im August, bei dem er sich vier Rippen und eine Schulter brach, veranlasste ihn das Schmerzmittel Vicodin einzunehmen, um die Schmerzen besser ertragen zu können. Shepard erhöhte die Dosis jedoch auf eigene Faust immer mehr – die Tabletten wurden seine täglichen Begleiter. 

Dax Shepard versuchte seine Medikamentensucht vor Ehefrau Kristen Bell zu verstecken

Umso mehr Shepard die Medikamentendosis erhöhte, umso schwieriger wurde es, seine Sucht vor Ehefrau Kirsten Bell (40) zu verstecken. Der Schauspieler versuchte zunächst die Sucht alleine zu bekämpfen. Vergeblich.  „Schließlich konnte er es nicht länger vor ihr verstecken und er musste clean werden“, behauptete kürzlich  eine unbekannte Quelle gegenüber dem Portal „US Weekly“. Bell reagierte verständnisvoll und ohne Wut auf Shepards Geständnis. Laut Quelle gäbe es auf ihrer Seite „nur Liebe, Fürsorge und Entschlossenheit, dies gemeinsam durchzustehen.“