In der dritten Folge lerne Kiandidatin Kim-Denise Lang Bachelor Niko Griesert kennen. Doch sie kam mit einem anderen Mann zusammen. Foto: TVNow

Es sind schon eine merkwürdige Voraussetzungen beim Bachelor. 22 Frauen sollen sich nur für einen Mann interessieren, sich idealerweise verlieben und dann um ihn kämpfen. Das ist das Konzept der Sendung. Doch was ist, wenn der Funke einfach nicht überspringen sollte? Dann können die Kandidaten immer noch hoffen, dass er es vielleicht tut. Sie können einfach so in der Show bleiben, um eine gute Zeit in der Villa zu haben und vielleicht ein bisschen Sendezeit zu bekommen – oder sie schauen sich anderweitig um.

Denn noch weit bevor das Finale des Bachelors ausgestrahlt ist, ist klar: Ein Paar hat sich bereits gefunden. Nur hat der TV-Junggeselle Niko Griesert damit nichts zu tun. Denn wie die Bild berichtet, lernte Kandidatin Kim-Denise (23) aus Göppingen Shuttle-Fahrer Willi kennen. Wie das Blatt berichtet, soll der ihr während der Dreharbeiten seine Nummer zugesteckt haben. Und die Blondine schien nicht abgeneigt. Denn wie jetzt bekannt wurde, kamen die Kandidatin und der Shuttle-Fahrer, der zahlreiche der Kandidatinnen zwischen Villa und Dates hin- und hergefahren,  noch vor Beginn der Ausstrahlung zusammen.

Lesen Sie auch: Ex-Bachelor Andrej Mangold ätzt: Das macht mein Nachfolger Niko falsch! >>

Bachelor Niko und die Produktion sollen davon nichts gewusst haben. Der ausstrahlende Sender RTL äußerte sich bereits zum überraschenden Liebesglück der Kandidatin. „Die Frauen haben sich beworben, um den Bachelor kennenzulernen und sich zu verlieben. Wenn es eine Frau oder mehrere Frauen gibt, die kein Interesse am Bachelor hat/haben, dann steht es ihr/ihnen natürlich frei, sich anderweitig umzusehen“, so der Sender.

Kim-Denise stieß erst am Ende der dritten Folge zum Feld der anderen Kandidatinnen. Zuvor konnte sie nicht beim Dreh dabei sein, weil sie zunächst noch in Quarantäne bleiben musste, nachdem ein Produktionsmitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurde.