Auch in diesem Jahr wird es Staffeln von Der Bachelor und Promis unter Palmen geben - sowie eine veränderte Form des Dschungelcamps Fotos: TVNOW(2)/Stefan Menne/Ruprecht Stempell, Sat.1/Richard Hübner

Langsam neigt sich das Trash-TV-Jahr dem Ende zu. Am Mittwoch muss sich noch „Bachelorette“ Melissa für Daniel oder Leander entscheiden, ein paar Folgen Hochzeit auf den ersten Blick stehen auch noch aus - und bei den Reimanns bleibt es auch spannend. Doch das nächste Jahr wirft schon seine Schatten voraus. Das sind die Reality-TV-Highlights im Jahr 2021.

Den Anfang macht wie jedes Jahr das Dschungelcamp - auch, wenn es dieses Jahr coronabedingt als Dschungel-Show aus einem Studio in Deutschland daherkommt. Ab dem 15. Januar wird es 15-Folgen des Ersatz-Formats geben. Die Kandidaten sind noch nicht bekannt. Sicher dabei sind Daniel Hartwich und Sonja Zietlow als Moderatoren und Publikumsliebling Dr. Bob.

Bereits kurz darauf dürfte die neue Staffel „Der Bachelor“ beginnen. Niko Griesert, IT-Projektmanager und Sohn von Osnabrücks Oberbürgermeister, wird als neuer TV-Junggeselle versuchen, zwischen 20 Bewerberinnen die Frau fürs Leben zu finden. Die Staffel steigt coronabedingt in Deutschland.

Lesen Sie auch: Niko Griesert: Das ist der neue Bachelor >>

Ebenfalls für den Beginn des Jahres ist die Tanz-Show „Let's Dance“. Welche Promis an der Seite von Profitänzerinnen und -tänzern das RTL-Parkett betreten werden, ist noch nicht bekannt. Sicher ist aber: Die beliebte Tänzerin Isabel Edvardsson wird nicht mit dabei sein. Die Schwedin erwartet ihr zweites Kind.

Auch „The Masked Singer“ kehrt zurück

Auch die Erfolgs-Show „The Masked Singer“ wird im Frühjahr eine weitere Staffel bekommen. Nachdem das Rate-Team aus Rea Garvey und Ruth Moschner in der dritten Staffel eine Pause erhielt und von Sonja Zietlow und Bülent Ceylan ersetzt wurde, kehren sie nun für die vierte Staffel des Pro7-Quotenschlagers zurück. Zudem läuft bereits die Bewerbung für die Castings von „The Voice “2021.

Das Skelett - Sarah Lombardi - gewann die dritte Staffel von „The Masked Singer“. Foto: Sat.1

Und auch weniger erfolgreiche Gesangsshows werden im kommenden Jahr neu aufgelegt. Darunter sind die RTL-Formate „I can hear your voice“ und „Big Performance“. So wie „FameMaker“ auf Sat.1. Ob der Unterföhringer Sender nach dem Flop mit „Pretty in Plüsch“ auch da in die zweite Runde geht, ist unklar. Nicht unterschlagen werden soll natürlich der Dinosaurier unter den Casting-Shows. Am 5. Januar startet die neue Staffel DSDS. Spannend wird, wie die Sendung mit dem plötzlichen Aus von Juror Michael Wendler umgeht, der sich aus dem Showgeschäft verabschiedete, um Verschwörungstheorien zu verbreiten.

Love Island gibt es diesmal im Doppelpack

Überraschend früh reist RTL2 diesmal auch nach „Love Island“. Denn wie angekündigt wird es neben der üblichen September-Staffel auch schon eine im Frühjahr. In der Ankündigung hieß es, dass im März oder April gedreht werden soll. Die September-Staffel gibt es natürlich trotzdem.

Es wird nicht das einzige Kuppel-Format bleiben. Auch soll es im nächsten Jahr eine weitere Staffel der „Bachelorette“ geben und nach dem neuerlichen Erfolg in diesem Jahr die bereits dritte Staffel der schwulen Dating-Show „Prince Charming“. Komplett neu wird das Format Princess Charming zumindest auf dem Streaming-Dienst TVNow zu sehen sein. Dort wird laut Casting-Aufruf eine Bisexuelle Frau versuchen aus Männern und Frauen die Person herauszufiltern, mit der sie ihr Leben verbringen will.

Melissa, die Bachelorette von 2020, nahm Ioannis, Daniel und Leander mit ins Halbfinale. Foto: TVNow

Auch die im vergangenen Jahr erstmals in Deutschland ausgestrahlten Sendungen „Are you the One“, bei der Singles ihr von Experten ausgesuchtes Match finden müssen, und „Ex on the Beach“, einer Show, bei der Singles auf ihre Expartner treffen, werden im Jahr 2021 noch einmal neu aufgelegt. „Are you the One“ wird in diesem Jahr übrigens von Sophia Thomalla moderiert, die Jan Köppen beerbt.  Und natürlich wird es auch der Klassiker „Bauer sucht Frau“ wieder ins deutsche Fernsehen zurückkehren. Wie es um „Hochzeit auf den ersten Blick“ steht, ist noch nicht bekannt. Doch einen wirklichen Grund, das Format einzustellen, gibt es nicht. Während bei den ersten beiden Sendungen noch keine Sendetermine feststehen, dürfte die Kuppelshow für Landwirte wie immer im Herbst steigen. 

Lesen Sie auch: Schluss mit den Vorurteilen:Warum Trash-TV kein Fernseh-Müll ist >>

Bereits im Frühjahr soll dann die nächste Staffel der Treue-Test-Sendung „Temptation Island“ beginnen. Nach zwei Normalo- und einer VIP-Staffel dann mit neuer Moderatorin. Lola Weippert wird Angela Finger-Erben, die sich mit ihrem sorgenvollen Blick in die Herzen der Fans moderiert hat, beerben.

Weniger um Liebe, als um Stress geht es im Sommerhaus der Stars, das auch im Jahr 2021 wieder Promi-Paare und deren Beziehungen auf die Probe stellen wird. Und auch eine weitere Staffel „Promis unter Palmen“ ist offenbar bei Sat.1 in Planung. Als Kandidaten sind Trash-TV-Ikone Elena Miras und Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz im Gespräch. Gedreht werden soll nach Möglichkeit in Thailand, wie die „tz“ berichtet. Im Notfall würde man aber nach Mallorca ausweichen. Ob das recht ähnlich aufgebaute RTL2-Format „Kampf der Reality-Stars“ ebenfalls noch einmal stattfindet, ist bisher noch nicht bestätigt. Bedenkt man den hohen Unterhaltungsfaktor, kann man sich eine Neuauflage nur wünschen.