Elon Musk und Grimes haben zusammen ein Kind. Foto: dpa/Evan Agostini

Wissen Sie noch wie die Musikerin Grimes und Tech-Millionär Elon Musk ihr Kind genannt haben? Falls nicht, ist es nicht so schlimm, denn offenbar ist auch den Eltern der Name „X Æ A-12“ zu kompliziert und sie rufen ihn einfach „X“, wie Mutter Grimes kürzlich in einem Interview mit der „New York Times“ sagte. Dort verriet sie auch, dass der rund sechs Monate alte Spross auf „radikale Kunst“ stehen würde.

„Auch Babys haben schon einen Geschmack“, sagte die 32-Jährige in dem Interview. „Sie mögen manche Dinge und andere nicht.“ Sie sehe es nicht ein, ihrem Kind nur die Welt von Kuscheltieren und Pastellfarben zu zeigen, da das ein sehr begrenztes Spektrum der Welt darstelle. Sie wolle ihr Kind mit so vielen Kunstrichtungen wie möglich umgeben.

Mehr aktuelle Nachrichten aus dem Ressort Panorama finden Sie hier >>

Auf soziale Normen gibt die Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Claire Boucher heißt und von ihren konservativen Eltern auf eine katholische Schule geschickt wurde, dabei nicht so viel. So habe sie mit ihrem Baby auch den Film „Apocalypse Now“ gesehen, obwohl der Filmklassiker von Francis Ford Coppola in den USA eigentlich erst ab 17 Jahren freigegeben ist. Ihr Baby möge diese Art von Kunst und Grimes sieht auch kein Problem damit, das Kind schon in diesem Alter damit zu konfrontieren.