Danni Büchner in Cala Millor auf Mallorca.  Foto:  Imago/nicepix.world

Kurzzeitig konnte Ennesto Montè Danni Büchner das Lächeln einer Verliebten zurückgeben. Doch nach einigem Hin und Her zerbrach die Beziehung der beiden Reality-Stars. Doch immerhin: Großen Liebeskummer scheint Fünffachmutter Danni nicht zu haben, wie sie in ihren Fans in einer Fragerunde verriet. 

So wollte einer ihrer Fans wissen, ob Danni Büchner noch Liebeskummer wegen Ennesto Monté habe. Die verneinte. „Nicht mehr“, sagte sie und legte sogar nicht einmal nach. Als Beziehungsstatus gab sie nur ein Wort an: „glücklich“. Das klingt gut. Gut und unabhängig. So zeigte sie sich auch in den vergangenen Tage auf Instagram, als sie mit ihrem Sohn Volkan Zeit auf der Insel verbrachte. Auch die Posse um ihre ehemalige Faneteria, die öffentlichkeitswirksam von Caro und Andreas Robens übernommen wurde, scheint sie halbwegs kalt zu lassen.

Lesen Sie auch: Danni Büchner: „Ich will Ennesto nicht zurück!“ >>

Dass es Danni aktuell so gut geht, könnte auch daran liegen, dass sie und Ennesto ganz offenbar im Guten auseinandergegangen sind. Zuletzt fanden sie jeweils nette Worte für einander. Und so gestand Danni auf die Frage, ob die beiden noch miteinander zu tun hätten: „Natürlich, warum auch nicht?“