Dieter Bohlen und Pietro Lombardi sind ein Herz und eine Seele. Foto: Imago/Frederic Kern

Freiwillig hat Dieter Bohlen seinen Job als DSDS-Chef-Juror nicht aufgegeben, so viel ist einen Tag nach der Veröffentlichung der Nachricht schon klar. Doch noch ist unklar, welche Auswirkungen das haben wird. Die einen Fans glauben nicht, dass DSDS ohne Bohlen überleben kann, die anderen sind froh, dass die Sendung nun offenbar mit weniger gemeinen Sprüchen auskommen soll. Und dann gibt es noch ehemalige Weggefährten wie Pietro Lombardi, der seinen Mentor nun mit einem emotionalen Video verabschiedet.

Pietro Lombardi: „Ich hab dich lieb, Dieter“

Pietro Lombardi gewann 2011 als 18-Jähriger bei DSDS und saß später selbst zwei Jahre in der Jury. Immer wieder betonte er das enge Verhältnis zu Dieter Bohlen. So nun also auch jetzt, wo die Zeit des 67-Jährigen als Chef-Juror abgelaufen ist. Zu einem Video, dass zahlreiche gemeinsame Momente zeigt, schreibt Pietro: „Danke Dieter!“

„Du warst derjenige, der von Anfang an an mich geglaubt hat! Über 10 Jahre Freundschaft, über 10 Jahre ein Team!“, schreibt Pietro weiter und erinnert sich, wie Bohlen ihn zu dem Sänger hat werden lassen, der er jetzt ist. „‚Der Mann hat ein Herz‘ waren deine Worte damals und die werde ich nie vergessen. Ich danke dir von Herzen für alle die lustigen und schönen Momente, die wir erlebt haben.“ Es sei ihm eine Ehre gewesen, mit ihm zu arbeiten, schreibt er weiter.„ Du bist und bleibst eine Legende. Ich hab dich lieb, Dieter.“

Lesen Sie auch: Es war ein Rausschmiss! Darum musste Dieter Bohlen bei DSDS gehen >>

Für den Post bekam Pietro innerhalb von zwei Stunden schon mehr als 40.000 Likes. Zudem gab es zustimmende Kommentare von Ex-DSDS-Jurorin Oana Nechiti, Supertalent-Jury-Mitglied Evelyn Burdecki und „Love Island“-Moderatorin Jana Ina Zarrella. Und auch die Eisdiele von Pietros Kumpel Lukas Podolski kommentiert: „Stark!“

Dieter Bohlen selbst äußerte sich bislang weiterhin nicht zu seinem Rauswurf. Auf Instagram postete er lediglich ein paar Screenshots eines Medienberichts, in dem auch seine markigsten Sprüche vorkommen.