Youtuberin und Unternehmerin Dagi Bee. Imago/Photopress Müller

Zugegeben: Der Playboy ist längst nicht mehr so auflagenstark wie früher. Dennoch ziehen sich noch immer durchaus prominenten Frauen für eine stilvoll fotografierte Titel-Story in dem Magazin aus. In diesem Jahr waren bereits Ski-Springerin Juliane Seyfarth und Let's Dance-Profi Renata Lusin auf dem Magazin. Wäre das vielleicht auch was für die berühmte Youtuberin Dagi Bee? Die Antwort gab die 26-Jährige jüngst in einem Video.

Dagi Bee bespricht mit ihren Fans auch intime Details

Denn Dagi Bee, die mit bürgerlichem Namen Dagmar Kazakov heißt, machte neulich mal wieder eine Fragerunde auf ihrem Youtube-Kanal, dem insgesamt fast vier Millionen Menschen folgen. Ein Format, das die Blondine immer wieder gerne bedient, um den Kontakt zu ihrer Community zu halten. Dabei beantwortet die Youtuberin auch regelmäßig sehr private Details, beispielsweise über ihr Sexleben.

Diesmal wollte ein Fan wissen, ob die junge Webvideoproduzentin wohl öfter mal unmoralische Angebote bekomme. Und tatsächlich ist das der Fall, wie Dagi Bee freimütig zugab. „Ich habe mal eine Anfrage bekommen zu einem Nacktkalender“, sagt sie. 10.000 Euro seien ihr damals als Gage geboten worden. Doch die 26-Jährige lehnte dankend ab. Bereits vor einigen Jahren hatte Dagi Bee ihren Standpunkt in Sachen Nacktaufnahmen klargemacht. „Ich werde niemals im Leben irgendwas in dieser Richtung machen“, sagte sie damals – und bis heute hat sich daran offenbar nichts geändert.

Dagi Bee: Auch ein Playboy-Shooting käme für sie nicht infrage

Und selbst für den Playboy, der längst kein Schmuddel-Image mehr hat, würde sich die 26-Jährige nicht ausziehen. „Ich würde es definitiv absagen, weil das ist jetzt nicht mein Metier“, so Dagi Bee. Zwar finde sie die Fotos der Frauen in dem Magazin durchaus ästhetisch, sieht sich selbst jedoch so gar nicht in der Rolle. „Ich persönlich muss mich da jetzt nicht nackt abgedruckt sehen“, stellt sie klar. Wie gut, dass die Entscheidung zu so einem Shooting ohnehin ganz bei ihr liegt.

Lesen Sie auch: Horst Lichter erstattet Anzeige! So wurde der „Bares für Rares“-Moderator Opfer von Kriminellen >>

Über fehlende Reichweite und beruflichen Erfolg muss sich die gebürtige Düsseldorferin ohnehin nicht beklagen. Zusätzlich zu ihren vier Millionen Followern auf Youtube hat die Unternehmerin auch mehr als sechs Millionen Abonnenten auf Instagram. Zudem besitzt sie eine eigene Kosmetiklinie und zusammen mit ihrem Mann Eugen Kazakov ein Musiklabel. Und damit hat die 26-Jährige dann auch wirklich genug zu tun.