Bernd Stelter nahm 25 Kilo ab. Foto: Imago/Future Image

Viele Menschen wollen ein paar Pfunde verlieren – gerade jetzt, nach dem das Lockdown-Bäuchlein bei einigen sachte vor sich hin wuchs. Doch viele Diäten scheitern. Erstmal geht’s schnell, dann setzt der Jojo-Effekt ein. Komiker Bernd Stelter („Bernds Hexe“) hat es während der Corona-Zeit geschafft, satte 25 Kilo abzunehmen. Wie hat er das bloß geschafft?

Das erzählte er im Interview mit RTL. „Letztes Jahr hat Detlef D! Soost mal gesagt: ,Nach der Corona-Krise wird es zwei Arten von Menschen geben. Die einen sind fit, die anderen sind fett‘“, sagt Stelter. „Und da habe ich mir gesagt: Noch fetter werde ich nicht!“ Beim dem Plan vom Gewichtsverlust habe ihm vor allem ein Geschenk geholfen, das er im vergangenen Jahr im April zum Geburtstag bekam: ein Fitness-Armband!

Stelters toller Trick: Täglich läuft er 10.000 Schritte

Hier werden die Schritte gezählt. Stelter sei dadurch klar geworden, dass er sich zu wenig bewegt. „Deswegen mache ich jetzt jeden Tag meine 10.000 Schritte. Ich gehe zum Beispiel auf den Golfplatz, da lässt sich dieses Vorhaben wunderbar umsetzen. Oder ich gehe am Rhein spazieren – Hauptsache Bewegung.“ Hinzu kommen Gymnastikübungen, an die er sich zwischendurch wagt. Es mache Spaß, sei kein Zwang, doch die Folgen seien für ihn deutlich spürbar. Von 130 Kilo ist er auf 107 runter, es gehe ihm körperlich besser.

Lesen Sie dazu auch: Kann man Nudeln essen und abnehmen? Ja, mit einem einfachen Trick! >>

Der Erfolg mache sich auch in seinem Buch bemerkbar. Dort sei er auf dem Coverbild schließlich noch dick. Stelter: „Das ist ein schönes Foto, aber das bin nicht mehr ich.“ Das Thema Gewicht habe ihn im Laufe seiner Karriere immer schon bewegt, denn davon war laut RTL schon in seinem Buch „Wer abnimmt, hat mehr Platz im Leben“ die Rede. „Das Übergewicht und die Unsportlichkeit sind mir quasi in die Wiege gelegt. Ich kam 1961 mit dem rekordverdächtigen Lebendgewicht von zwölf Pfund per Hausgeburt zur Welt“, schrieb er hier.

Stelter gehörte zur Stammbesetzung von „7 Tage, 7 Köpfe“

Stelter hatte seinen ersten Fernsehauftritt beim „Glücksrad“ (1990), damals aber noch als Kandidat. Deutschlandweit bekannt machte ihn die Tatsache, dass er zur Stammbesetzung der erfolgreichen Show „7 Tage, 7 Köpfe“ gehörte. Außerdem spielte er die Hauptrolle in der Serie „Bernds Hexe“ (läuft noch auf TVNow). Heute reist er unter anderem mit Comedyprogrammen über deutsche Bühnen.