Schauspielerin Conchata Ferrell ist im Alter von 77 Jahren gestorben. FOto: Imago-Images/Picture-Perfect

„Ihr Tod ist ein schockierender und schmerzhafter Verlust!“ Charlie Sheen trauert um seine „Berta“. Schauspielerin Conchata Ferrell, die in „Two And A Half Men” als ruppige Haushälterin der heimliche Star der Serie war, starb jetzt im Alter von 77 Jahren an den Folgen eines Herzproblems. Ihre letzten Stunden verbrachte sie laut eines Sprechers „zuhause, umgeben von ihrer Familie“.

Sheen verabschiedete sich von Ferrell via Twitter: „Sie war ein absoluter Schatz, ein echter Profi und eine wirkliche Freundin. Berta, dein Talent als Haushälterin war etwas daneben, doch dein Talent als Menschenkennerin war perfekt!“

Ferrell wurde im Mai nach einer verschleppten Nieren-Infektion in die Notaufnahme in West Virgina eingeliefert. Dort erlitt sie einen zehnminütigen Herzstillstand, konnte aber noch einmal wiederbelebt werden. Im Juli wurde sie von der Intensivstation auf eine Pflegestation im Los Angeles Vorort Sherman Oaks verlegt, wo sie laut ihres Ehemanns Arnie Anderson „an ein Beatmungsgerät und Dialysemaschine angeschlossen war – ohne dass sie noch kommunizieren konnte“.

Lesen Sie auch: Nach dem Ausstieg aus dem Show-Business: Der Wendler und die Verschwörungstheorien - eine Spurensuche >>

Mit Anderson war Ferrell seit 1986 verheiratet gewesen und hatte in einem Interview einst in typisch bissiger Berta-Manier über ihren Gatten „geschwärmt“: „Er hat in seinem ganzen Leben nicht eine Sache selbst machen müssen. Aber wenn ich ihn mal brauche, ist er für mich da.“ Das Paar hatte Tochter Samantha (38) zusammen.

Die zweifach für einen Emmy nominierte Ferrell spielte Berta zwischen 2003 und 2015 – auch nachdem Sheen 2011 durch Ashton Kutcher ersetzt wurde.