Cathy Lugner ist Influencerin und Erotikmodel. Imago/Mary Evans

Vor einigen Jahren – Cathy Lugner war frisch mit dem österreichischen Bau-Macho Richard „Mörtel“ Lugner zusammengekommen – ließ sich die damalige TV-Darstellerin (u.a. X-Diaries) die Brüste vergrößern. Längst sind sie und der Österreicher geschiedene Leute und nun legte sich die 31-Jährige erneut unters Messer. Diesmal kamen die Implantate wieder raus – und das hat einen ernsten Grund.

Viele Jahre litt Cathy Lugner an „Breast Implant Illness“

Denn Cathy Lugner litt in den vergangenen Jahren an der sogenannten „Breast Implant Illness“, einer Krankheit, die sich durch unspezifische Symptome bemerkbar macht und durch Kochsalz- oder Silikonimplantate ausgelöst wird. Konzentrationsstörungen, Chronische Erschöpfung, Brustschmerzen und Haarausfall können die Folge sein. Cathy Lugner trieben diese Symptome und die lange Suche nach einer Diagnose beinahe in den Wahnsinn. 

„Ich war bei ganz vielen Ärzten – beim Internisten, beim Hausarzt, beim Neurologen, beim Rheumatologen“, berichtet das Erotikmodel, das auch als Influencerin arbeitet, dem Portal Promiflash. Doch alle behaupteten, sie sei gesund. „Ich habe dann irgendwann gedacht, ich bin nicht ganz dicht da oben.“ Sie hatte auch unter Wortfindungsstörungen gelitten und sich immer wieder gefragt, was mit ihr nicht stimme.

Erst nach sieben Jahren seien ihre Beschwerden mit ihren Brustimplantaten in Verbindung gebracht worden, berichtet sie. Nachdem Cathy Lugner ihre Symptome im Netz geteilt hatte, sei ein Verein auf sie zugekommen und habe ihr den Zusammenhang aufgezeigt. Im Mai kamen die Implantate dann nach mehr als sieben Jahren wieder raus - und seither ist Lugner tatsächlich ihre Symptome wieder los.

Lesen Sie auch: Neue Kohle für den Wendler: Seine Laura macht wieder Werbung auf Instagram – doch das geht nach hinten los >>

„Ich bin viel fokussierter und konzentrierter, was vorher echt ein Problem war. Und allgemein geht's mir einfach gut“, sagte Lugner, die nun selbst in den sozialen Netzwerken auf die Krankheit aufmerksam machen möchte. Denn ganz offenbar, ist das Wissen um die „Breast Implant Illness“ noch nicht all zu weit verbreitet.