Cathy Hummels zapft bei der „Wiesn Wiesn Charity Night“ an. Bei der Veranstaltung werden Spenden zugunsten der Stiftung Deutsche Depressionshilfe gesammelt. dpa/Felix Hörhager

Cathy Hummels (33) hat bei einer Oktoberfest-Ersatzveranstaltung auf Depressionen aufmerksam gemacht. „Ich hatte meine erste Depression, als ich 15 Jahre alt war“, sagte die Influencerin und Moderatorin bei der „Wiesn Wiesn Charity Night“ am Freitagabend in München.

Sie wolle die „Schwelle brechen“, dass Menschen über seelische Krankheiten wie Depressionen, Angstzustände oder Panikattacken leichter sprechen könnten. Es sei wichtig, auch zu feiern, „weil das der Seele guttut“.

Promiauflauf bei der „Wiesn Wiesn Charity Night“. Lilly Becker tanzt. dpa/Felix Hörhager

Das Oktoberfest ist eigentlich ein Fix-Termin für Prominente. Da es in diesem Jahr das zweite Mal wegen Corona ausfällt, gibt es mehrere Ersatzveranstaltungen zum Anstich, der diesen Sonnabend gewesen wäre.

Zu Hummels Spendengala für die Stiftung Deutsche Depressionshilfe kamen Wiesn-Playmates, Models, Sängerinnen und TV-Promis wie Victoria Swarovski, Verona Pooth, Lilly Becker oder Oliver Pocher.