BTS-Rapper Suga hat sich mit Corona infiziert. Imago/NurPhoto

Nicht nur Deutschland steckt mitten in der vierten Corona-Welle (und erwartet die angekündigte Omikron-Wand). Auf der ganzen Welt grassiert noch immer das Coronavirus, das sich vor zwei Jahren von chinesischen Wuhan aus, über die Welt verteilte und seither nicht gestoppt werden konnte. Überall auf der Welt infizieren sich Menschen - nun hat es auch den koreanischen Rapper Suga aus der Bougroup BTS erwischt. Bereits kurz nach Verkündung der Nachricht schwappte eine Welle von Genesungswünschen durch das Internet.

BTS-Star Suga infizierte sich bei US-Reise

In einem Statement seines Management heißt es, dass sich der 28 Jahre alte Suga, der mit bürgerlichem Namen Min Yoon-gi heißt, offenbar bei einer privaten Reise in die USA mit dem Coronavirus angesteckt habe. Am 23. Dezember sei er von seiner Reise zurückgekehrt und habe einen PCR-Test gemacht. Am 24. kam dann nun das Ergebnis und das zeigte an: Suga hat Corona!

Lesen Sie auch: Vorbild für die „Bachelor in Paradise“-Couples: Das macht Marco Cerullo und Christina Grass zu einem guten Team >>

Die K-Pop-Band BTS begeistert Millionen von Fans. Imago/Starface

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“: Nach dem Ehe-Aus mit Manuela sind die Fans sauer auf Ralf  >>

Laut dem Statement hat Suga nicht mit Symptomen zu kämpfen und hat sich in Quarantäne gegeben. Zu den anderen Mitgliedern der Band BTS hatte Suga zuletzt keinen persönlichen Kontakt. Sein PCR-Test, bevor er in die USA reiste, sei noch negativ gewesen. Zudem teilte das Management mit, dass der Rapper Ende August seine zweite Corona-Impfung bekommen habe. 

BTS-Suga hat Corona: Twitter, Instagram und Tiktok laufen mit Genesungswünschen voll

Innerhalb kurzer Zeit sammelten sich vor allem auf Tiktok, aber auch auf anderen Sozialen Medien wie Twitter und Instagram zahlreiche Genesungswünsche für den 28-Jährigen Musiker. 

Die K-Pop-Band BTS ist eine der weltweit erfolgreichsten Bands unserer Zeit. Seit den Beatles sind die sieben Musiker Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook die ersten Band, die drei Nummer 1 Alben innerhalb eine Jahres herausgebracht hat. Auch in Deutschland ist die Band sehr beliebt. Vor der Corona-Pandemie füllte BTS ganze Hallen von Teenagern und ging 2020 mit ihrem Album „Map of the Soul: 7“ auch hierzulande auf 1 in den Charts. 

Lesen Sie auch: Die sind aber groß geworden: Danni Büchner postet Weihnachtsfoto mit ihren fünf Kids >>

Die Mitglieder der K-Pop-Band BTS: RM, V, Suga, Jin, Jimin, Jungkook und J-Hope (v.l.) Imago

Auf ein Land festzulegen ist das Phänomen BTS aber ohnehin nicht. Auch in den USA oder Großbritannien erzielt die K-Pop-Band riesige Erfolge. Neben einem sich immer wieder wandelnden Musikstil und berühmten Feature-Gästen wie Ed Sheeran, Sia oder Nicki Minaj, zum anderen sind sie mit ihren oft ausgefallen Kleidungsstilen echte Vorbilder für viele junge Menschen und nehmen diese Rolle auch gerne an. Sie sind sehr aktiv auf Twitter, Instagram, Youtube - und vor allem Tiktok, wo die wohl meisten K-Pop-Fans zusammenkommen.

Lesen Sie auch: Jetzt will auch Victoria Beckham! Alle fünf Spicegirls haben Lust auf eine Reunion-Tour! >>

Dass nun die Corona-Erkrankung von Suga – und die damit verbundenen Genesungswünsche – nun dort zum absoluten Top-Thema geworden sind, dürfte wohl niemanden überraschen.