Sebastian Pufpaff rechnete bei "TV total" jetzt mit Giovanni Zarrella ab. Foto: dpa/Henning Kaiser

Am vergangenen Mittwoch strahlte RTL um 20.15 Uhr, zur besten Sendezeit, „Die Passion“ aus. Die Geschichte von Jesus Christus wurde nacherzählt, gespielt von Stars aus Funk und Fernsehen und untermalt mit aktuellen Popsongs. Das Spektakel wurde aber zum Debakel: Kritiker zerrissen den TV-Abend, auf Twitter wurde mächtig darüber gelästert. Und nun legt auch „TV Total“ nach: In der aktuellen Folge ließ sich Moderator Sebastian Pufpaff groß und breit über „Die Passion“ aus.

Lesen Sie auch: Ja-Wort bei den „Wollnys“: Wer tritt jetzt vor den Altar? >>

„Die Passion“ bei „TV Total“: Jetzt wird mit dem Debakel abgerechnet!

Und das war zu erwarten: Fans von „TV Total“ gingen sogar davon aus, eine Sondersendung zu „Die Passion“ zu sehen – denn Vorlagen bot die schräge Religions-Show genug. Pufpaff habe beim Begriff „Passion“ eher mit einem „RTL-Porno“ gerechnet, erzählte er nun in der Sendung. „Und dann sitzt du da mit deinem Paket Taschentücher… was passiert? Da wird die Jesusgeschichte erzählt und irgendjemand trägt ein Kreuz durch Essen. Ich will nicht sagen, dass ich enttäuscht war, aber irgendwie schon.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: „The Masked Singer“: Jetzt ist klar, wer das Zebra ist –  und die meisten Zuschauer haben sich geirrt! „Die Passion“ bei RTL gab den entscheidenden Hinweis… >>

Und dann sei auch noch gesungen worden. Pufpaff zeigt die Eröffnungsszene – hier reisen die ersten Darsteller – Musical-Star Alexander Klaws, Sänger Laith Al-Deen, Gil Ofarim – mit dem Bus an, singen „Ein Hoch auf Uns“. „Da sieht man mal, was das Neun-Euro-Ticket auch für Nachteile hat“, kommentiert Pufpaff die Szene. „Auf einmal fährst du mit Alexander Klaws als Jesus durch die Gegend… und spätestens bei dem Ausschnitt merkt jeder: Das ist doch Verarsche! Wer ist bitte so gut gelaunt in den öffentlichen Verkehrsmitteln?“

Thomas Gottschalk moderierte „Die Passion“ bei RTL. dpa/Rolf Vennenbernd

Jetzt auch lesen: Nach der RTL-Passion: Jetzt wollen wir auch den Gang nach Canossa als TV-Event >>

Dann macht er sich über die Schauspielerei von Laith Al-Deen lustig – „ich glaube, selbst GZSZ hätte das rausgeschnitten und gesagt: Das ist nicht gut genug.“ Ebenfalls zerlegt wird die Szene, in der Alexander Klaws als Jesus Brot für das letzte Abendmahl an der Currywurst-Bude kauft – unter den ungläubigen Blicken von Rainer Calmund, der gerade eine Wurst futtert. „Dann haben sie auch noch Tokio Hotel 'Durch den Monsun'  gesungen. Mit Original-Text! Ich weiß nicht, was das mit Jesus zu tun hat“, sagt Pufpaff. „Man hätte ja auch einfach mal beten können.“

„Die Passion“ bei „TV Total“: Auch über das Kreuz macht sich Pufpaff lustig

Außerdem geht’s um den Versprecher von Schauspiel-Star Henning Baum, der „Baraffas“ statt „Barabbas“ sagte – und das große Kreuz, das durch die Innenstadt getragen wurde. Legendär eine Szene: Während ein Mann sich am schweren Kreuz abschleppt, läuft nur Sekunden später eine Frau mit, die sich eher am Kreuz festhält – weil sie zu klein ist.

Jetzt auch lesen: Sonder-Podcast zum Passions-Debakel bei RTL: „Die härteste TV-Erfahrung seit ‚Schwiegertochter gesucht‘“ >>

Pufpaff: „Wahrscheinlich hatte sie es im Kreuz.“ Und auch die Moderatorin, die sagte, das Kreuz habe gerade „die Rüttenscheider Schlemmermeile verlassen“, wird noch einmal gewürdigt: „Die Rüttenscheider Schlemmermeile und das Kreuz Jesu wurden noch nie in einem Satz erwähnt.“