Anika und David sind sich schon ganz kurz nach ihrer „Hochzeit auf den ersten Blick“ total nah. Sat.1

Die Hochzeitsnacht war kurz und innig. Doch so richtig abgehen soll die Post erst im Liebesurlaub. Nach ihrer „Hochzeit auf den ersten Blick“ sind Anika und David offensichtlich schwer verliebt. Was gibt es da schöneres, als die Flitterwochen? Doch es wartet eine böse Überraschung auf das Traumpaar.

„Überall wird es schön, Hauptsache wir sind zusammen“, sagt sie. Was für eine schöne Liebeserklärung. Dr. Sandra Köhldorfer verrät den Zweien: Es geht nach Malaga ans Mittelmeer. „Es wartet noch eine Überraschung: Sie werden Glamping machen“, meint die Expertin.

Lesen Sie auch: Fiese Attacken gegen „Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut Simone: So schlimm lästert das Netz >>

Das Paar ist begeistert. Glamouröses Camping – das klingt nach den perfekten Umständen für einen Traumurlaub für die beiden Abenteurer. Den ersten gemeinsamen Erlebnissen nach der „Hochzeit auf den ersten Blick“ steht nichts mehr im Weg. „Ich hoffe, dass wir uns emotional und körperlich näher kommen“, verrät Bräutigam David.

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut ist enttäuscht

„So heiß wie die Sonne strahlt, so heiß sind wir darauf unser Zelt zu sehen“, freut sich Anika, als sie endlich in Spanien sind. Mit kaltem Sekt werden sie begrüßt. Nur die Hütte ist – sagen wir – gewöhnungsbedürftig.

Lesen Sie auch: „The Masked Singer“: Vor dem großen Finale enthüllt! DIESE vier sind noch im Rennen – und SIE stecken unter den Masken >>

Dieses kitschige Zimmer ist wirklich kein romantisches Liebesnest für die Frischvermählten nach der „Hochzeit auf den ersten Blick“. Sat.1

Lesen Sie auch: Sind Anika und David nach „Hochzeit auf den ersten Blick“ noch zusammen? Bräutigam zeigt pikantes Detail >>

„Die Hochzeits-Suite ist nicht sonderlich hübsch“, meint Anika. „Gefühlt gibt es viel Gedöns, hier was, da was, lauter Staubfänger. Ob hier Romantik aufkommen kann?“, fragt Anika. Sie glaubt scheinbar nicht daran.

„Ich sehe hier nur ein Schlafzimmer. Ob es auch eine Toilette gibt“, fragt sie David nach der Ankunft und schaut sich mit rollenden Augen um. „Spannend, wie es sich hier wohl schläft?“, fragt sie. Das hatte sich die Braut irgendwie anders vorgestellt.

Zu Recht, schließlich ist die Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“ ja eigentlich für ihre Traumziel in den Flitterwochen bekannt. Das die Corona-Situation Reisen beispielsweise in die Karibik unmöglich macht, ist die eine Sache. Aber Selina und Michael haben beispielweise ein paar Tage im Luxus-Ressort auf La Palma vom Sender zur Hochzeit geschenkt bekommen.

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“-Expertin Dr. Sandra Köhldorfer verrät: So schlau sind die Kandidaten wirklich! >>

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Brat Anika traut ihren Augen nicht beim Anblick das Mini-Zimmers. Sat.1

Lesen Sie auch: Berlins bester Stollen-Bäcker lüftet sein Geheimnis: Drei Tipps für den perfekten Stollen >>

Auch David ist nach der ersten Euphorie fürs Glamping nicht mehr so begeistert. „Wir sind schon sehr aufeinander gebunden, weil es nicht einmal eine Tür zum Abschließen gibt. Es gibt auch keine Möglichkeit, mal das Zimmer zu verlassen. Denn es gibt nur das Zimmer“, sagt er.

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Expertin verrät: „Es gibt auch die große Chance“

Doch Paar-Expertin Dr. Sandra Köhldorfer sieht auch Vorteile in der ungewöhnlichen Unterkunft. „Die Enge des Zeltes löst natürlich auch eine ungeplante Nähe aus. Das kann für junge Paare zur Herausforderung werden, wenn man sich eigentlich noch nicht so gut kennt. Aber es gibt auch die große Chance auf intimere Gespräche, mehr Nähe zuzulassen.“

Lesen Sie auch: Kannten sich Anika und David schon vor der „Hochzeit auf den ersten Blick“? Mutter verplappert sich! >>

Anika und David beschließen, das Beste draus zu machen. Immerhin haben sie sich gegenseitig. „Die Stimmung zwischen uns ist super“, schwärmt die „Hochzeit auf den ersten Blick“-Braut. „Wir fühlen uns sehr vertraut miteinander.“ Sie suchen den Körperkontakt, lassen die Finger kaum voneinander. Da braucht es dann doch eigentlich auch nicht viel mehr, als Luft und Liebe …

Hochzeit auf den ersten Blick“ sehen Sie immer mittwochs um 20.15 Uhr bei Sat.1.

Lesen Sie auch zu „Hochzeit auf den ersten Blick“: