Der Schildkröten-Pirat ist einer der Teilnehmer bei „The Masked Singer“. Foto: ProSieben/Willi Weber

Wenn die Pro.7-Show „The Masked Singer“ beginnt, ist alles offen. Welche Promis stecken unter den Masken? Das weiß niemand – außer insgesamt acht Menschen aus dem Produktionsteam der Masken-Sause. Es ist sogar das größte Geheimnis im deutschen Fernsehen. Kein Wunder, dass Promis, die als Teilnehmer erkannt wurden, versuchen, alle Zuschauer aufs Glatteis zu führen. Das probierte jetzt auch Sänger und Ex-„Modern Talking“-Star Thomas Anders (57) – ohne Erfolg.

Fans von „The Masked Singer“ sind sicher: Thomas Anders ist die Schildkröte

Denn: Fans der Show sind sicher, dass er sich im Schildkröten-Kostüm versteckt, dass er dem Piraten-Charakter die Stimme leiht. TV-Zuschauer meinen, seine Stimme erkannt zu haben – und auch die Indizien, die der Sender zur wahren Identität der Schildkröte gibt, sprechen Bände (KURIER berichtete). Dort heißt es etwa, die Schildkröte war auf den Weltmeeren unterwegs – und „Modern Talking“ kam viel herum.

Ein Hinweis lautet, der Name der Schildkröte stehe auf vielen Schriften. Da Anders Songs für andere Musiker schrieb, würde auch das passen. Und: Die Schildkröte wird von einem „vorlauten Papagei“ begleitet, heißt es. Wenn damit nicht Dieter Bohlen (67) gemeint ist… Zudem stellt der Pirat fest, man könne sich seine Besatzung nicht aussuchen. Eine Anspielung auf „Modern Talking“-Kollege Bohlen oder Anders‘ Ex-Freundin Nora?

Das Schwein flog in der ersten Episode der Masken-Show raus. Der „Masked Singer“ war Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa

Doch – Überraschung! – nun meldet sich plötzlich Thomas Anders selbst zu Wort. In einem simpel gemachten Video, das durchaus auch in jedem Hotelzimmer aufgenommen worden sein könnte – verkündet er, diese Woche für die ZDF-Sendung „Rote Rosen“ nach Lüneburg zu reisen. „Natürlich wollt ihr wissen, welche Rolle ich übernehme. Aber das verrate ich euch noch nicht.“ Erst Tage später die Auflösung in einem weiteren Video: Er spiele dort sich selbst, habe einen Gastauftritt in der Sendung.

Dieses Video postete Thomas Anders auf Facebook.

Video: Facebook

Die „Masked Singer“-Fans kommen sich von dieser Aussage leider ziemlich veräppelt vor, halten das Video für ein dreistes Ablenkungsmanöver. „Masked Singer ist Dienstag. Eine Woche hat sieben Tage. Lüneburg ist in Deutschland. Was hindert Thomas Anders daran, bei The Masked Singer mitzuwirken?“, fragt ein Fan auf Facebook. Eine Frau schreibt: „Sind die Sendungen dann nicht schon längst abgedreht?“ Jemand antwortet: „Wahrscheinlich sind die Folgen in denen er mitspielt längst abgedreht so das er jetzt genug Zeit für The Masked Singer hat.“

Körperhaltung, Stimme, Größe: Alles passt zu Thomas Anders

Einer stellt fest: „Irgendwie muss er sich auch stark ein Grinsen verkneifen. Was eher dafür spricht, dass er jetzt mal schnell irgendein Video aufgenommen hat, um die Leute zu verwirren, die sich sicher sind, dass er unter der Maske steckt.“ Denn fast alle scheinen sich sicher zu sein: Im Schildkröten-Kostüm muss Anders stecken! Einer schreibt: „Er ist es, allein die Körperhaltung beim Singen. Seine Körpergröße kommt auch hin und zum Schluss des Liedes war eindeutig seine Stimme zu erkennen.“

Will Thomas Anders etwa alle aufs Glatteis führen? Das wird sich erst in den kommenden Folgen von „The Masked Singer“ zeigen. Die nächste läuft am Dienstag um 20.15 Uhr auf Pro.7.