Kandidat Nic sucht bei „Schwiegertochter gesucht“ mit Vera Int-Veen die große Liebe. Foto: TVNOW

Berlin ist die Hauptstadt der Singles – es ist also nicht besonders erstaunlich, dass die Hauptstadt auch in einer Show wie „Schwiegertochter gesucht“ vertreten ist. Am Dienstag wurde die erste Episode der 14. Staffel ausgestrahlt. Und unzählige TV-Zuschauer bewunderten den 26-Jährigen Nic, der nun an der Seite von TV-Star Vera Int-Veen die große Liebe sucht. Ob das klappt?

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“-Star Inka Bause: Sie ist noch Single – aber nun macht sie ihren Fans Hoffnung auf ein Date! >>

Nicht nur die Moderatorin hilft dabei – auch Nica Mama Jacqueline (51). „Nick ist ein ganz herzlicher, liebevoller junger Mann. Ich finde, er sieht sehr gut aus, aber ist leider ein bisschen schüchtern“, verrät sie. „Daher hat es auch noch nicht so richtig geklappt mit einer Partnerin.“ Das Problem: Wenn er einen Korb bekommt, sei danach „wochenlang Sense“, verrät der 26-Jährige. Dann spreche er keine Frauen mehr an.

Vor Monaten wurden die „Schwiegertochter gesucht“-Kandidaten vorgestellt

Bereits vor Monaten wurden die Kandidaten im TV vorgestellt, Frauen konnten sich bewerben. „Eine fleißige Frau, die treu und ehrlich ist und auch ein bisschen Humor mitbringt, ist an meiner Seite richtig“, sagte Nic damals im Interview. „Kleine Frauen finde ich niedlich. Meine Traumfrau sollte auch ordentlich sein und einen guten Charakter haben.“ Sein größter Traum sei es, eine Frau zu finden, „die mich genauso sehr liebt, wie ich sie liebe. Ich hoffe, dass wir zusammen glücklich werden und Kinder bekommen – und zusammen die Welt erkunden, denn ich liebe das Reisen.“

In der ersten Folge überraschte Vera Int-Veen ihn nun mit ziemlich guten Nachrichten: Es haben sich nicht wenige Frauen beworben! In einer Bar trifft er die vier jungen Frauen, die ihn kennenlernen wollen, die sogar aus Köln und Hamburg nach Berlin gereist sind, um Nic zu treffen. „Man hat die Aufregung richtig gemerkt“, sagte Mama Jacqueline danach. Das Problem: Er darf alle kennenlernen, doch nur drei dürften ihn durch das Abenteuer „Schwiegertochter gesucht“ begleiten.

„Schwiegertochter gesucht“-Kandidat Nic mit seinen drei Kandidatinnen Merle, Laura und Josi (v.l.). Foto: TVNOW

Merle, Laura, Josi und Cilia wollen Nics Herz erobern – einzeln knöpft er sich die Kandidatinnen vor. „Der Typ frau, den ich suche, entspricht schon ein bisschen meiner Mutti“, sagt er. „Auch vom Charakter her. Eine temperamentvolle Frau.“ Im Gespräch mit Kandidatin Josi gibt’s direkt peinliche Pausen. „Er macht mich total nervös“, sagt sie. Und Nic zieht Bilanz: Aus dem Speed-Date nehme er nicht viel mit, schließlich hätten sie nicht viel gesprochen.

Als nächstes ist Cilia an der Reihe – sie überzeugt Nic mit ihrem „bombenstarken Charakter“, auch wenn sie sonst nicht sein Typ ist. Bei Merle scheint es dann gewaltig zu knistern – sie sei ein Beziehungsmensch, habe eine Beziehung gehabt, die sieben Jahre hielt. Es passt zu Nics Traum von einem gemeinsamen Leben. Zum Schluss ist die Kölnerin Laura an der Reihe – bei ihr kommt Nics Lächeln an, er mag ihr „hübsches Gesicht“.

Vera Int-Veen moderiert die Kuppel-Show „Schwiegertochter gesucht“. Foto: imago/SpotOn

Er finde alle sympathisch, sagt er seiner Mama Jacqueline. Und trotzdem muss eine der vier Frauen gehen. „Bei einer von euch vieren hatte ich das Gefühl, dass es eher in Richtung Friend Zone geht als in Richtung Beziehung“, sagt er. Nur suche er eine Beziehung und keinen Kumpel. Und deshalb fliegt Cilia raus. „Aber bleib bitte so, wie du bist“, gibt er ihr mit auf den Weg. Trotzdem kullern die Tränen. „Es ist der erste Tag – das ist einfach schwer. Es ist ok, aber es ist das Gefühl, alles umsonst gemacht zu haben.“

Lesen Sie dazu auch: Bauer sucht Frau: Landwirt Olaf (59) sucht eine Frau, die sein schweres Schicksal akzeptiert >>

Welche Abenteuer wird er mit den drei übrigen Frauen erleben – und ist die Liebe seines Lebens dabei? Das erfahren die Zuschauer jeden Dienstag um 20.15 Uhr auf RTL.