MC Fitti bei „Berlin - Tag und Nacht“ mit Krätze (l. Marcel Maurice Neue) und Schmidti (Alexander Freund) RTL2

Mehr als 2400 Folgen „Berlin – Tag und Nacht“ sind bereits über den Äther gegangen. Und dabei hat nicht nur die Hauptbesetzung ständig gewechselt, sondern es traten neben den Laiendarstellern auch immer wieder Promis auf, die sich einen Abstecher in die erfolgreiche Vorabendserie nicht nehmen lassen wollten. Die meisten von ihnen spielen sich selbst, einige – die weniger bekannten unter ihnen - schlüpfen aber auch in geschriebene Rollen. Ein Überblick.

„Berlin – Tag und Nacht“: Ein Tätowierer und viele Gaststars aus dem Musikbusiness

Am längsten dabei ist Daniel Krause. Schon in der zweiten Folge tauchte der Berliner Tätowierer erstmals auf und spielte dabei sich selbst - oder mindestens einen anderen Tätowierer, der ebenfalls Daniel Krause heißt. Zeitweise wurde mit seinem „Classic Tattoo“-Studio fast zu einem festen Bestandteil der Serie. Seine Auftritte wurden mit der Zeit weniger, doch Krause taucht immer noch auf. 

Neben Tätowierer Krause haben sich vor allem Musiker für einen längeren Zeitraum bei „Berlin – Tag und Nacht“ verdingt. Dazu zählt Rapperin Nina Menke, die von 2017 bis 2019 die Rolle der Sabrina Ostrowski einnahm, genauso wie Daniel Möllermann, der in den 2000er-Jahren Mitglied der Popgruppe BeFour war und 2018 für mehrere Folgen in der Rolle des Chris vor der BTN-Wackelkamera stand. In diese Reise passt auch Jazzy Gudd, die 2015 bei „The Voice of Germany“ dabei war. Bevor sie 2018 ihr erstes Album „Musik an, Welt aus“ auf den Markt brachte, war sie für rund 400 Folgen als Charlotte „Eule“ Kapel bei „Berlin – Tag und Nacht“ zu sehen.

Lesen Sie auch: Lutz Schweigel und Co.: Das verdienen die Stars bei „Berlin – Tag & Nacht“ >>

150 Folgen lang spielte auch Schauspieler und Musiker Marc Barthel in den Jahren 2013 und 2014 die Rolle des John Fehrs. Anders als viele seiner Ex-Kollegen kann er auf zahlreiche weitere TV-Auftritte als Schauspieler zurückblicken. So spielte er auch in „Verbotene Liebe“, GZSZ und diversen ZDF-Krimis mit. Zudem veröffentlichte er 2011 sein Musik-Album „Black & White“. Und noch etwas machte Barthel bekannt: Im Dezember 2020 heiratete er seine Freundin Anna Hofbauer. Die Musicaldarstellerin war Deutschlands zweite „Bachelorette“.

Zu den Musikern, die bei „Berlin – Tag und Nacht“ durchweg sich selbst spielten, gehört beispielsweise der Ballermann-Star Ikke Hüftgold. Rund 20 Folgen war er als er selbst zu sehen, der den Produzenten von Serienfigur Ole gab, der in der Sendung oft versuchte, Schlagersänger zu werden. Für einige Folgen war daher auch der Musikproduzent Hermann Niesig als er selbst auch als Oles Produzent zu sehen. Zusammen veröffentlichten sie tatsächlich die Single „Ich bin kein Model und kein Superstar“, die es in die deutschen Charts schaffte.  Zudem spielte Natural-Star und Dschungelkönig Marc Terenzi sich selbst als Manager der Strippergruppe „The Sixx Paxx“, deren Mitglied er tatsächlich gewesen ist. 

Lesen Sie auch: Marcel, Ceylan, JJ und Co: Das machen die Ex-„Berlin – Tag & Nacht“-Stars heute >>

Gastauftritte hatten zudem echte Größen der deutschen Unterhaltungsindustrie: Darunter der berühmte Berliner DJ Paul Kalkbrenner, Trash-TV-Queen Sarah Knappik und Schlagerstar Mickie Krause. Zudem konnte sogar der beliebte Schauspieler Elyas M'Barek für einen Gastauftritt bei „Berlin – Tag und Nacht“ gewonnen werden. Zudem waren die Blue Man Group, Dragqueen Olivia Jones, R&B-Sänger Ado Kojo, Musiker MC Fitti und die Band Culcha Candela zu sehen.