In Oberbayern ist „Bauer sucht Frau“-Kandidat Hubert Burgstaller sehr umschwärmt – allerdings derzeit nur von seinen 30 Bienenvölkern. TVnow

In Oberbayern ist Bauer Hubert Burgstaller aus Erdweg sehr umschwärmt – allerdings derzeit nur von seinen 30 Bienenvölkern. Der Hobby-Imker will das ändern und sucht nun – wie elf andere in dieser Staffel – die Liebe seines Lebens in der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“. Doch was will der Imker eigentlich? Eine Frau zum Anpacken braucht er nach eigenen Angaben nicht. Und wenn es zu 70 Prozent passe, wäre das auch okay. Ein Interview vor dem Start der Staffel gibt Rätsel auf.

ALLES INFOS LIVE! Liveblog zum „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest: Für Mathias ist DIESER Start der absolute Horror! >>

„Meine Bienen haben ihre Königin schon gefunden, ich bin noch auf der Suche“, erklärt der Bayer, der seinen Dialekt nur versteckt, wenn er es will, im Vorstellungsvideo. Seine Zukünftige könnte sich nicht nur auf ausgezeichneten, selbst gemachten Honig freuen – 2017 wurde sein Honig preisgekrönt –, sondern auch auf einen Bauern, der eben nicht nur jemanden zum Mit-Anpacken sucht.

Lesen Sie jetzt auch: Bio-Bauer Mathias sucht die große Liebe bei „Bauer sucht Frau“: Kaum zu fassen, wie lange dieser Hottie schon Single ist >>

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Hubert ist nur Hobby-Bauer

„Andere gehen ins Fitnessstudio, um sich auszutoben. Ich tobe mich mit den Bienen und der Tierhaltung aus“, erklärt der 39-Jährige, der den elterlichen Betrieb nebenberuflich weiterbetreibt. Im Hauptjob ist der „Bauer sucht Frau“-Kandidat bei einer Betriebskrankenkasse angestellt.

Lesen Sie auch: Bäuerin Lara schockt bei „Bauer sucht Frau“: DIESER krasse Sturz vom Pferd ging noch mal gut aus >>

Die Landwirtschaft ist sein schönstes und liebstes Hobby. „Es ist vielfältig und abwechslungsreich – du arbeitest mit dem Wetter und der Natur. Das ist herausfordernd und ich liebe Herausforderungen“, erklärt er.

Lesen Sie dazu auch: „Bauer sucht Frau“-Kandidat Nils hatte noch nie eine Freundin – DAS ist der traurige Grund für seine Einsamkeit >>

Natürlich wünscht auch er sich eine Frau mit Herz für Hof und Tiere. „Es würde mich sehr freuen, wenn meine Traumfrau sich hier wohlfühlt.“ Mit anpacken muss die Auserwählte aber nicht. „Ich brauche keine Frau, die mir hilft“, erklärt er in der „Süddeutschen“.

Lesen Sie auch: Liveblog zum „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest: Für Mathias ist DIESER Start der absolute Horror! >>

TVnow
„Bauer sucht Frau“: Ferkel- und Bienenzüchter Hubert (39) aus Bayern

Alter: 39
Region: Oberbayern, Bayern
Sternzeichen: Krebs
Größe: 1,79 m
Job: Angestellter einer Betriebskrankenkasse, Bauer im Nebenerwerb
Betrieb: Ferkelerzeugerbetrieb, 15 ha Grün- und Ackerland, 2 ha Wald, 4 Mutterschweine, 40 Ferkel, 30 Bienenvölker, 40 Hühner, 1 Katze, Mai–Dezember: Enten, Gänse, Puten

Lesen Sie auch: Frauenschwarm Björn bei „Bauer sucht Frau“: DAS sind seine Auserwählten >>

„Am meisten sehne ich mich danach, mit meiner Traumfrau gemeinsam was zu unternehmen, zu zweit den nächsten Tag zu planen – das vermisse ich derzeit“, verrät der Imker mit Hang zur Romanik, der seit drei Jahren Single ist.

Die Frau, die Hubert bei „Bauer sucht Frau“ sucht, muss nicht perfekt zu ihm passen

„Naturliebend, freundlich, nett, hilfsbereit, familiär“ – so stellt er sich seine große Liebe vor. „Eine ganz normale, nette, natürliche Partnerin, die auch verrückt sein kann, die suche ich.“

Lesen Sie auch: Angelo Kelly zeigt sich mit Glatze – was ist mit dem Zopf des Kelly Family-Musikers passiert? >>

Es müsse nicht mal perfekt passen. 70 Prozent würden ihm schon reichen. „Da wird schon eine dabei sein“, sagt er pragmatisch vor der Überraschung mit den Bewerbungen bei „Bauer sucht Frau“, die Inka Bause ihm und den anderen Kandidaten am kommenden Montag im Fernsehen übergeben wird. Alles andere werde sich dann schon fügen.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Milchbauer Enno (25) hatte sich für die Show gar nicht angemeldet - DARUM ist er trotzdem dabei! >>

Und was, wenn es doch nicht funkt bei „Bauer sucht Frau“? „Wenn es nicht klappt, macht es auch nichts“, sagt Hubert. „Ich bin ja dann bekannt.“ Sucht er also nur den Weg in die Öffentlichkeit? Es wäre nicht das erste Mal, dass „Bauer sucht Frau“ das Sprungbrett in die weite Welt des Trash-TV ist.

Die neue Staffel „Bauer sucht Frau“ läuft ab 1. November immer montags und dienstags um 20.15 Uhr auf RTL.