„Bauer sucht Frau International“-Kandidat Herbert betreibt eine kleine Westernstadt und lockt damit Urlauber auf seinen Hof. Landwirt im klassischen Sinne ist er aber nicht. TVnow

Corona macht seit eineinhalb Jahren vieles schwieriger. Was für alle gilt, macht auch vor TV-Produktionen nicht halt. RTL hält trotzdem an seinen beliebten Formaten fest. Und verärgert damit so manch einen Zuschauer. Bei der aktuellen Staffel „Bauer sucht Frau International“ muss die Frage nämlich erlaubt sein: Wie viel Bauer steckt eigentlich noch in „Bauer sucht Frau“?

Lesen Sie auch: Krisengespräch bei „Bauer sucht Frau International“: Herbert bekommt eine Ansage von Ilka – dann schickt er sie heim >>

Es ist kein Geheimnis, dass eine Show, die rund um den Globus produziert wird, im Corona-Jahr nicht dafür prädestiniert ist, ein Highlight nach dem anderen abzusondern. Mit all den Reise- und Kontakt-Beschränkungen ist es schon fast ein Wunder, dass sie überhaupt aufgezeichnet werden konnte.

„Bauer sucht Frau International“-Kandidat Calina aus Mexiko genießt die Zeit mit Rainer (l.) und Oliver. Womit sie ihr Geld verdient, wird in der RTL-Show nicht klar. TVnow

Nun flimmert immer montags zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) eine Kuppelshow durchs RTL-Programm, von der sich viele Zuschauer offenbar vor allem eins gewünscht hätten: Bauern! Ein Einblick in die Landwirtschaft auf der ganzen Welt.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau International“: Nico schmeißt Tirza raus – für RTL-Mitarbeiterin Nicola! So EISKALT reagiert die Abservierte >>

Bei „Bauer sucht Frau International“ geht’s kaum um Landwirtschaft

Stattdessen wird in Mexiko bei Bäuerin Calina eine Regenrinne von Laub befreit. Was sie zur Teilnahme an der Show berechtigt? Die Erdbeeren, die sie in ihrem Gemüsegarten pflanzt, der dem ganzen Dorf gehört? Oder eben nur die Tatsache, dass sie im Ausland lebt und einen Mann sucht?

Lesen Sie auch: Eklat bei „Bauer sucht Frau International“: Erst die Lüge und jetzt DAS – ist Oliver DAMIT endgültig zu weit gegangen? >>

In Ungarn betreibt Herbert einen „Erlebnis-Bauernhof“, wie es bei RTL heißt. Er hat sein Grund und Boden in eine Westernstadt verwandelt, lockt Urlauber mit Übernachtungsmöglichkeiten und Zuschauer mit Shows auf seinen Hof. Ein echter Unterhaltungs-Künstler scheint er ja zu sein – aber ein Bauer? Eher nicht!

Kroate Ivica sucht bei „Bauer sucht Frau International“ eine Frau fürs Leben. Er ist eigentlich Bauleiter. TVnow

Der Kroate Ivica macht erst gar keinen Hehl daraus, dass der Weinanbau nur sein Hobby ist. Er ist eigentlich Bauleiter. In Costa Rica hat „Bauer“ Nico, wie er selbst sagt, einen kleinen Regenwald gepflanzt. Als seine Hofdame ihn in der Sendung aber fragt, was er den ganzen Tag lang macht, beantwortet er die Frage nicht.

Lesen Sie auch: Chaos bei „Bauer sucht Frau International“: Isolde lässt Bauer Ivica einfach sitzen – der knutscht schon mit Nevenka >>

„Bauer sucht Frau International“ hat trotzdem gute Einschaltquote

Tiere halten? Felder bewirtschaften? Gemüse anbauen? Viel davon bekommt der Zuschauer in dieser Staffel „Bauer sucht Frau International“ nicht zu sehen. Da war das Rasenmähen mit dem Unimog bei Werner in Südafrika (starb nach den Dreharbeiten plötzlich an Krebs) schon am nächsten dran am Landleben, wie man es sich gemeinhin vorstellt.

Lesen Sie auch: Tränen-Geständnis bei „Bauer sucht Frau International“: Bittere Abfuhr für Bauer Werner (†64) kurz vor seinem plötzlichen Tod >>

Klar, dass das vielen Zuschauern nicht gefällt. Langweilig finden einige die Show. Wie Bauer-Sein im Ausland wohl laufen würde, fragen andere. Schließlich zeigt die Sendung nicht, wovon die liebeshungrigen Teilnehmer ihren Lebensunterhalt bestreiten. „Eine Kuppelshow für Ü55“ oder „Auslands-Deutsche, die ihre Liebe suchen“, lauten die Vorschläge für Umbenennungen der Sendung.

„Bauer sucht Frau International“-Kandidat Werner aus Südafrika starb kurz nach den Dreharbeiten. TVnow

Ja, die Landwirtschaft kommt in dieser Staffel „Bauer sucht Frau International“ wirklich zu kurz. Einen drastischen Einsturz der Quoten hat das für RTL aber nicht zur Folge. Bei 2,99 Millionen Zusehern erzielte die Sendung vor einer Woche einen Marktanteil von 11,2 Prozent. Ein guter Wert für RTL.

Sie wollen wissen, wie es auf den Höfen bei „Bauer sucht Frau International“ weitergeht? Die aktuellen Folgen „Bauer sucht Frau International“ laufen immer montags um 20.15 Uhr auf RTL.