Bei „Bauer sucht Frau“-Pferdewirtin Lara müssen Franziska und Melanie bei der Hofwoche schon mit anpacken. TVnow

Die neue Staffel „Bauer sucht Frau“ ist erst zwei Folgen alt, da sind die Fans schon auf der Palme! Von Frauen, die Bauern veraschen, über Bauern, die ihren Kollegen die Damen ausspannen, bis hin zu derben Sprüchen und miesen Abfuhren sorgt das Format für allerhand Spektakel. Aber wie weit darf man eigentlich gehen? Pferdewirtin Lara treibt scheinbar ein ganz mieses Spiel mit ihren Hofdamen. Hat das noch ein bitteres Ende für sie?

Lesen Sie auch: Liveblog zu „Bauer sucht Frau“: Zeichen stehen auf Abschied – so haben sich Pferdewirtin Lara und Bauer Dirk das nicht vorgestellt >>

Dass Lara eine taffe Frau ist, die genau weiß was sie will, daran lässt die 26-Jährige keinen Zweifel. Bereits vor fünf Jahren hat sie sich mit ihrem Hof selbstständig gemacht. Und eigentlich steht ihr der Stress mit Hof und Hobby – sie reitet aktiv Turniere – bis zum Hals. Da muss sich eine Partnerin unterordnen können.

TVnow

Aber sucht die Pferdewirtin bei „Bauer sucht Frau“ womöglich eher eine billige Aushilfskraft als die echte Liebe? Zumindest mutmaßen das einige Fans. Denn wie die Bäuerin mit ihren beiden Frauen umgeht, die sie zur Hofwoche eingeladen hat, ist schon recht fragwürdig. Beispiel gefällig?

Lesen Sie auch: Falsches Spiel von Melanie bei „Bauer sucht Frau“: So böse hat sie Bauer Hubert verarscht! >>

Viel Arbeit statt Romantik: „Bauer sucht Frau“-Kandidatin Lara lässt ihre Damen ordentlich anpacken

Über die Ankunft und die Begrüßung kann man noch streiten. Während Laras männliche Kollegen ganz Gentleman und Gastgeber sind, ihren Frauen meist beim Koffer-Tragen nach der langen Anreise helfen, steht Lara mit zwei Ponys am Bahnhof. Eine nette Überraschung. Aber zur Hand gehen kann sie ihren Mädels so sicher nicht.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Rache an Pferdewirtin Lara – So frech zahlen es ihre Hofdamen ihr heim >>

Viel schlimmer ist dann aber das: Auf dem Hof müssen Franzi und Melanie gleich richtig mit anpacken. Und Lara guckt zu! „Von der heutigen Arbeitssituation erwarte ich, einen ersten Eindruck zu gewinnen, wie die Tiere auf sie reagieren und wie sie mit den Tieren interagieren“, gibt sie zu und drückt den beiden Geräte und Schubkarren in die Hand. „Ich hole noch eine zweite Forke, dann hat jeder eine, und ich guck zu“, knallt sie den Mädels an den Kopf. Tatsächlich: Gemütlich schlendert Lara nebenher, packt nicht mit an, gibt aber forsche Anweisungen, was ihre vermeintlichen Herzensdamen zu tun haben.

Lesen Sie auch: Michael Wendler mit neuer Wahnsinns-Theorie: Jetzt glaubt er auch noch an Stichcode-Tattoos >>

„Bauer sucht Frau“-Pferdewirtin Lara hat sich entschieden, Melanie (l.) und Franziska zur Hofwoche einzuladen. TVnow

Lesen Sie auch: „Temptation Island VIP“: DAS sind für Henrik Stoltenberg und Paulina Ljubas absolute Beziehungs-Killer >>

„Lara ist hier der Chef und hat dann einen ziemlich dominanten Ton, den sie hier angibt“, fängt Melanie (34) schon an zu zweifeln. Als Franzi (24) dann noch bei der Arbeit mit Stroh wirft, um die Situation vielleicht ein bisschen aufzulockern, passt das Lara wiederum gar nicht. Für eine Wasserschlacht im Sommer sei sie ja zu haben. Aber bei der Arbeit mit Stroh werfen – geht für sie nicht! 

Lesen Sie auch: Das gab’s noch nie bei „Bauer sucht Frau“: Keine Hofwoche bei Bauer Mike – Er wollte Sandra mitnehmen, doch dann passiert DAS! >>

Statt liebevoller Worte oder ersten Annäherungen gibt es einen Auftrag nach dem anderen. Die Stimmung kippt merklich. „Lara ist sehr zurückhaltend und zeigt nicht sonderlich viel Interesse“, muss Franzi hinsichtlich fehlender Zärtlichkeit traurig feststellen. „Ich bin halt eher pragmatisch veranlagt, nicht so emotional“, gibt Lara zu und will versuchen, sich zu bessern.

Lesen Sie auch: Bäuerin Lara sucht bei „Bauer sucht Frau“ eine Frau fürs Leben – dabei hat sie gar keine Zeit für sie >>

Diesen Spruch hätte sich „Bauer sucht Frau“-Kandidatin Lara lieber verkniffen

Doch dann kommt der Höhepunkt, der viele Fans wirklich auf die Palme bringt. Lara quartiert ihre Mädels in einer Ferienwohnung ein, die mehr als zehn Minuten von ihrem Zuhause entfernt ist. Mag sein, dass es nicht anders geht, weil ihre Zwei-Zimmer-Bude für sie, ihre Hunde und die beiden Frauen zu klein ist.

TVnow
„Bauer sucht Frau“: Pferdewirtin Lara aus Schleswig-Holstein

Alter: 26
Region: Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein
Sternzeichen: Steinbock
Größe: 1,80 m
Job: Bäuerin im Haupterwerb
Betrieb: Reiterhof mit Pensionsbetrieb und Zucht, 25 ha Grünland, 60 Pferde, 3 Schafe, 3 Lämmer, 1 Hund, 2 Katzen, 2 Meerschweinchen

Aber der Spruch, der dann kommt, geht einfach zu weit: Sie teilt die Zimmer zu. Und steckt Melanie nicht ohne Grund in das mit Doppelbett. „Ich habe Melanie in das Zimmer vorn gepackt und Franzi nach hinten, wenn Franzi bleibt, hat sie in dem großen Bett noch Platz für mich“, sagt sie im RTL-Interview und macht keinen Hehl daraus, eine klare Tendenz zu haben. Das fällt Melanie natürlich auf. „Es könnte sein, dass sie das bewusst gemacht hat, um sich nachts dahin zu schleichen“, ahnt die gleich, dass da was faul ist.

Lesen Sie auch: „Hochzeit auf den ersten Blick“ im Liveblog: Selina und Michael trauen sich als erste +++ Werden Annika und David ein Paar? >>

Da hat Melanie wohl überhaupt keine Chance. Als Arbeitskraft für eine Woche hat Lara sie trotzdem gern mit auf ihren Hof genommen.

Die neue Staffel „Bauer sucht Frau“ läuft seit 1. November immer montags und dienstags um 20.15 Uhr auf RTL.

Das sind die anderen Kandidaten bei „Bauer sucht Frau“: