„Bauer sucht Frau“-Imker Hubert ist von Andrea beeindruckt, weil die mutig beim Einfangen der Bienen geholfen hat. RTL

Er kann einem ja schon fast leidtun, dieser Imker Hubert bei „Bauer sucht Frau“. Denn von Glück kann man bei dem 39-Jährigen bei der Suche nach einer Partnerin fürs Leben nun wirklich nicht reden. Erst setzt er bei der Auswahl seiner Damen fürs Scheunenfest auf die falsche Karte. Und nun kommt es auch noch zu einer Flucht, mit der der Bauer ganz sicher gar nicht gerechnet hat. Lesen Sie mal, warum ihn die so sehr überrumpelt.

Jetzt lesen: Liveblog zu „Bauer sucht Frau“, Folge 8: Nils hat ‘ne Neue +++ Stress bei Eyleen und Matze +++ Olaf träumt von Bettina >>

Erst einmal der Reihe nach: Bauer Hubert – Sie erinnern sich – ist derjenige, der beim Scheunenfest von seiner Bewerberin Melanie an den Kopf geknallt bekommen hat, das sie Veganerin ist. Eier zum Frühstück? Geht nicht! Schnitzel zum Mittag? Geht gar nicht! Und sie ist nicht einmal bereit, zu tolerieren, dass Hubert gern Fleisch ist.

Lesen Sie auch: Fiese Läster-Attacke bei „Bauer sucht Frau“: So gemein spricht Sport-Freak Nils über Sabrina >>

Was dann passierte, musste so passieren. Sie verließ das Scheunenfest fast schneller, als sie gekommen war. Der „Bauer sucht Frau“-Kandidat stand plötzlich mit nur noch einer Frau, nämlich Andrea, da. Statt der Qual der Wahl, welche Dame er zur Hofwoche mitnehmen sollte, war die Entscheidung gefallen, ehe Hubert sie selber treffen konnte.

Frühlingsgefühle bei „Bauer sucht Frau“-Paar Hubert und Andrea

Doch es gab auch gute Nachrichten. Die Zeit zu zweit mit Sachbearbeiterin Andrea (39) lief gut an. Er begrüßte sie mit einem Blumenstrauß, gab sich viel Mühe. In seinem Haus hat Hubert alles schön hergerichtet, sogar extra das obere Stockwerk renoviert. Er tut alles, damit ihm nicht Andrea auch noch davon läuft. Auf dem Balkon schließt er sie fest in den Arm. „Ich hatte gleich am Anfang das Gefühl, dass wir uns schon ewig kennen“, schwärmt sie.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“-Frauenschwarm Björn in der Flirt-Offensive – er hat seine Entscheidung getroffen >>

„Bauer sucht Frau“-Bienenzüchter Hubert nimmt Andrea mit auf seinen Hof. TVnow

Doch dann kommt es zum Horror-Szenario. Hubert ist plötzlich ganz aufgeregt. Denn er ist Herr über 30 Bienenvölker. Normalerweise. Denn eins ist zum Nachbarn in den Baum geflogen. „Das ist ganz schlimm“, sagt er zu seiner Andrea. Mit dieser Flucht in der Hofwoche hatte er sicher nicht gerechnet.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“-Hottie Mathias packt aus: „Tolle Frauen will ich verwöhnen – im Bett!“ >>

„Das ist ein Horror-Szenario für jeden Imker. Mein Adrenalinspiegel ist dann auch gestiegen“, sagt Hubert angespannt. In einem Baum auf dem Nachbargrundstück haben sich tausende Bienen gesammelt. „Ihre neue Königin ist geschlüpft. Dann muss die alte raus und nimmt ihr Volk mit. Nur leider auch den guten Honig. Also ist es unsere Aufgabe, die wieder einzufangen“, erklärt der erfahrene „Bauer sucht Frau“-Imker, wie sowas passieren kann.

Und nun? Andrea weiß gar nicht, wie ihr geschieht. „Wie sieht es aus, traust du dich?“, wendet sich Hubert an sie und bittet um Hilfe. Die signalisiert: Mit dir an meiner Seite ist mir nichts zu gefährlich.

Lesen Sie auch: Mieses Spiel bei „Bauer sucht Frau“: So krass hat Nils mit den Gefühlen von Sabrina gespielt >>

Das imponiert dem Bauern. „5000 Bienen fliegen gerade im Garten herum. Trotzdem war Andrea  aufgeschlossen. Das hat mich sehr beeindruckt“, gibt Hubert zu. Er gibt ihr einen Schutzanzug. „Gefalle ich dir?“, fragt Andrea, als sie hineingeschlüpft ist. „Sehr sexy“, gibt der Bauer zu und zwinkert sie an.

Lesen Sie auch: Schock-Besuch bei „Bauer sucht Frau“: Bauer Peter wird verhört – plötzlich lässt Kerstin ihn sitzen! >>

Auf dem Hof von „Bauer sucht Frau“-Imker Hubert fangen er und seine Hofdame Andrea ein Bienenvolk ein. RTL

Lesen Sie auch: Kreuzverhör bei „Bauer sucht Frau“: Bauer Peter lässt Kerstin von seinen Kumpels abchecken, dann schockt er sie mit DIESER Aufgabe >>

„Bauer sucht Frau“-Bewerberin Andrea vertraut Bauer Hubert in heikler Mission

Der Plan: Hubert klettert auf einer Leiter den mehr als drei Meter hohen Baum hinauf, schüttelt die Bienen-Königin in eine Kiste hinein und gibt diese Andrea hinunter. Die soll die Kiste dann umstülpen. Das Bienenvolk würde der Königin dann folgen.

„Einen Bienenschwarm einzufangen, ist immer eine absolute Ausnahmesituation. Da hängen viele Tausend Bienen an einem Baum und wollen ihre Ruhe habe. Die einzufangen, ist das Gefährlichste, was man als Imker tun kann“, gibt Hubert zu. Aber die Aktion geht gut. Alles klappt nach Plan.

Lesen Sie auch: Zu Besuch bei „Bauer sucht Frau“-Bauer Torsten: Hunde im Bett, mit Badelatschen im Rinderstall – Hofdame benimmt sich voll daneben! >>

„Andrea hat voll mutig die Schachtel voll Bienen genommen, ist nicht davon gelaufen oder hat sie vor lauter Aufregung fallen lassen“, kann Hubert kaum fassen, was diese Frau für ihn tun. Er nimmt sie in den Arm und spricht ihr ein dickes Lob für ihren Einsatz aus.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Rache an Pferdewirtin Lara – so zahlen die Hofdamen ihr ihre miesen Aktionen heim >>

Und auch seine Auserwählte ist glücklich. „Hubert und ich, wir sind ein gutes Bienen-Team“, strahlt sie. Wenn da mal nicht neben 5000 Bienen auch eine ganze Menge sprichwörtlicher Schmetterlinge durch die Luft schweben.

„Bauer sucht Frau“-Bienenzüchter Hubert hat zusammen mit Andrea 5000 Bienen wieder eingefangen. RTL

Die neue Staffel „Bauer sucht Frau“ läuft seit 1. November immer montags und dienstags um 20.15 Uhr auf RTL.