„Bauer sucht Frau“-Frauenschwarm Björn macht es sich mit Dani und Kathrin im Heu gemütlich. RTL

Agraringenieur Björn hat bei „Bauer sucht Frau“ eine aufregende Nacht hinter sich. Seine beiden Hofdamen haben im Stall übernachtet und er war auch eingeladen. Kein Scherz! Bei dem Bauern steppt in Sachen Gefühlen so richtig der Bär. So sehr, dass alle gemeinsam eine Nacht zu dritt verbracht haben. Und danach trifft der Bauer eine krasse Entscheidung.

Liveblog zu „Bauer sucht Frau“: Nach der Ohrfeige wird's romantisch bei Peter +++ Entscheidung bei Hottie Björn +++ Dirk macht Drohung wahr >>

Verschlafen putzt sich Bauer Björn am Morgen die Zähne. Die Nacht war kurz, aber intensiv. „Die Nacht im Stall mit Dani und Kathrin war sehr, sehr witzig. Wir haben viel getrunken, Musik gemacht“, erklärt er. So, so. Und was ging da sonst noch? „Man muss sagen, es ist aber auch nichts passiert. Wir waren einfach nur zu dritt und freundschaftlich miteinander. Und das war irgendwie glaube ich komplett okay für uns“, meint Björn.

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“-Frauenschwarm Björn in der Flirt-Offensive – er hat seine Entscheidung getroffen >>

Auch seine Mädels kommen aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. „Das ist mal komplett was anderes als im Schlafzimmer“, staunt Dani. „Total, vor allem was man hier auch alles hört an Geräuschen – mit dem Pferd hier nebenan“, stimmt Kathrin ihr zu.

„Bauer sucht Frau“-Trio kann nicht ohne einen von dreien

„Zusammen zu sein, das ist alles, was man braucht“, freut sich Kathrin über einen gelungenen Abend. „Bier, Heu, Musik und uns drei“, stimmt Dani zu. Beide lachen. Was bitte geht denn da ab? Wollten alle drei nicht die eine große Liebe finden? Jetzt haben sie ein Date zu dritt.

Lesen Sie auch: Michael Wendler nach Hausverkauf: Ex-Reisemanager Timo Berger zeigt, wie der ehemalige Schlagersänger jetzt wohnt >>

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Björn holt Kathrin und Dani zur Hofwoche mit seinem Bulli ab. TVnow

„Ich glaube, dass wir wie eine Hippie-Kommune sind. Kathrin und ich teilen uns ja auch das Bett und das Bad und es gibt überhaupt keine Berührungsängste. Ich bin extrem dankbar, dass wir uns kennengelernt haben, dass wir so eine Verbindung haben und eine extrem gute Freundschaft entstanden ist“, sagt Dani.

Lesen Sie auch: Schock auf dem „Bauer sucht Frau“-Hof von Nils: DAS kann er bei Sabrina einfach nicht verstehen! >>

Aber: „Die Frage ist, wie es weitergeht. Wir sind hierhergekommen, um die Liebe zu finden. Und jetzt haben wir uns drei gefunden“, reflektiert Kathrin. „Was ja auch echt toll ist“, fällt ihr Dani ins Wort. „Wir haben ja nicht nur eine Person gefunden, sondern wir haben ja uns drei gefunden.“

Das stimmt. Aber das war ja eigentlich nicht das Ziel, oder? „Ja, total. Und wenn ich überlege, dass eine von uns eigentlich gehen muss, finde ich diesen Gedanken schrecklich“, sagt Kathrin und staunt selbst über dieses „sehr seltene Ereignis. Man kennt sich nicht und trifft sich auf einem Scheunenfest. Man sieht sich zum ersten Mal und es passt einfach. Und deshalb kann ich mir auch kaum vorstellen, dass wir auseinandergetrennt werden.“

Lesen Sie auch: Traumpaar bei „Bauer sucht Frau“: Kerstin und Peter sprechen schon von Hochzeit >>

Trio-Action bei „Bauer sucht Frau“

Auch Dani möchte da nicht dran denken. Aber sie will auch niemandem im Wege stehen. Denn für sie reicht es für die ganz große Liebe offenbar nicht. „Ich möchte auf keinen Fall im Weg stehen. Wenn du sagst, du empfindest doch etwas für ihn, dann würde ich dir das zu 1000 Prozent wünschen“, sagt Dani, die sich offenbar ihrer Sache sicher ist, sich nicht in den Bauern zu verlieben.

Lesen Sie auch: Zu Besuch bei „Bauer sucht Frau“-Bauer Torsten: Hunde im Bett, mit Badelatschen im Rinderstall – Hofdame Karin benimmt sich voll daneben! >>

„Das ist total süß“, grinst Kathrin und nimmt Danis Hand. „Ich habe genau den gleichen Gedanken gehabt. Wir müssen überlegen, was wir machen. Denn eigentlich müssten wir mit Björn mal drüber sprechen, wie er das sieht.“

Dani nickt. Die Mädels wissen, was sie wollen und was nicht. „Lass uns mit ihm reden und dann finden wir eine gute Basis für uns drei“, sag die Österreicherin.

Bei Björn, Dani und Kathrin gibt es wenig Zweisamkeit in der „Bauer sucht Frau“ -Hofwoche. RTL

„Das Problem bei unserer Dreiecks-Konstellation ist, dass ich mich nicht entscheiden kann und auch nicht will“, erzählt Björn seiner Mutter. „Wir sind wie eine Clique“, sagt er. „Das geht aber nicht“, lacht seine Mutter und findet, dass ihr Sohn es sich – mal wieder – unnötig schwer macht. „Er geht eben immer seinen eigenen Weg und der ist manchmal ungewöhnlich.“

Lesen Sie auch: Skandal bei „Bares für Rares“: Wahnsinns-Expertise für eine Freimaurer-Uhr – doch im Händlerraum passiert DAS >>

„Bauer sucht Frau“-Trio wird sich nicht trennen

Er sucht das Gespräch mit Dani und Kathrin. „Ich bin zu der Entscheidung gekommen, dass das für mich mehr freundschaftlich ist. Was auch erklärt, warum ich mich nicht entscheiden kann und will. Ich glaube, dass wir einfach zu dritt zu gut funktionieren, weil wir auf einer Wellenlänge sind.“

Der Bauer gibt aber auch zu: „Vielleicht hätte sich mehr entwickelt, wenn ich beide einzeln kennengelernt hätte. Alle drei kommen zu dem Schluss: Keine geht. „Wir wohnen weiter in deinem Bett“, grinst Dani.

Die aktuelle Staffel „Bauer sucht Frau“ läuft seit 1. November immer montags und dienstags um 20.15 Uhr auf RTL.

Lesen Sie mehr zu „Bauer sucht Frau“: