Müssen bei „Bauer sucht Frau“ ein Liebes-Chaos klären: Alina und Peter. Foto: TVNow

Für die einen fängt die Hofwoche erst an, die anderen planen schon Nachwuchs: Bei „Bauer sucht Frau“ ging es am Montatg-Abend wieder hoch her. Die wichtigsten Geschehnisse der einzelnen Paare im Überblick:

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Heiße Fotos von sexy Antonia – gibt's ein Liebes-Comeback mit Bauer Patrick >>

Patrick und Julia: Jetzt wird geknutscht! Und von Nachwuchs gesprochen...

Jungbauer Patrick hat sich bereits für Julia entscheiden. Die beiden starten in ihre traute Zweisamkeit auf dem Hof mit einer Quadtour zum Vieh. Sie wird unruhig, die Annäherungsversuche an die Kühe scheitern. Aber das macht sie nur noch attraktiver für Patrick: „Wenn man im Hinterkopf hat, dass Julia bisher wenig mit so großen Tieren zu tun hatte, hat sie echt viel Mut zusammen genommen.“

Lesen Sie auch: „Bauer sucht Frau“: Sie planen schon das Baby-Zimmer, dann platzt die Fremdgeh-Bombe! >>

„Das ist ein bisschen wie im Märchen“, ist Patrick nach dem Spaziergang mit Kühen und Kälbchen aus dem Häuschen. Die Umarmungen werden inniger. Händchen halten. „Fehlt nur noch, dass wir glücklich werden“, sind sich beide einig. Das Knistern ist spürbar. Und dann wird geknutscht. „Natürlich sine die Schmetterlinge in dem Moment noch größer geworden“, schwärm Julia.

Beim Besuch in der Holzfabrik seines Vaters beginnen die beiden prompt, die gemeinsame Wohnung zu planen. Küche, Eckbank, Wiege für das erste Kind. Für das erste Kind? Ja, die beiden sind ganz offenbar Hals über Kopf verliebt - Zukunftsplanung inklusive. 

Schon ziemlich innig bei „Bauer sucht Frau“: Jungbauer Patrick (24) und seine Julia. Foto: TVnow

Sascha trägt „seine“ Bio-Bäuerin Denise auf Händen

Sascha macht seiner Denise ihren Frühstücks-Kakao. Ein Zeichen der Liebe. Die Stimmung hellt das aber nicht auf. Denise ist immer noch sauer über den Vorfall in der Nacht und lässt Sascha am Morgen einfach stehen. Was war passiert? Beim Strohreinholen vor dem großen Regen kommt die Bäuerin mit den Nachbarsjungen ins Quatschen. Das straft Sascha mit bösen Blicken.

Lesen Sie auch:  „Hochzeit auf den ersten Blick“: Jetzt gehen sie getrennte Wege >>

„Er war offensichtlich eifersüchtig“, sagt Denise, „er hat angefangen zu klammern. Das hat mir die Luft zum Atmen genommen. Die Nummer war absolut kontraproduktiv nach der schönen Aktion im Pool.“ Da waren sich beiden schon extrem nah gekommen. Jetzt aber block Denise wieder ab, macht zu, will Sascha nicht mehr sich heran lassen. Schickt sie ihn heim? Sie ist knallhart: „Wenn er so weiter macht, sieht das für mich nicht gut aus. Ich will kein Klammeräffchen.“

Trotzdem gibt sie Sascha noch eine Chance. Im Stall sucht sie das Gespräch mit ihm. Er gelobt Besserung. „Irgendwie habe ich schon Verlustängste, bevor du dich endgültig für mich entschieden hast. Aber damit ich dich nicht verliere, muss ich das wohl abstellen“, sagt Sascha und entschuldigt sich. „Ich wollte dir noch sagen, dass ich dich echt gern habe.“

Beim gemeinsamen Füttern der Schweine Betty und Berta ist dann schon scheinbar alles wieder gut. Sie freut sich, ihre Ansage scheint gesessen zu haben. Die Arbeit scheut Sascha jedenfalls nicht. Sie legt ihren Arm um ihn, er „spürt die Explosion“ in seinem Körper.  Und schließlich trägt er Denise sogar auf Händen über den Hof.

Es kommt zum Eifersuchtsdrama auf dem Hof von Denise. Sie stellt Sascha zur Rede. Foto: TVnow

Peter (34) und Alina: Dieses Liebes-Chaos müssen sie jetzt klären

Mit Kartoffelbauer Peter (34) geht es für seine Auserwählte Alina zum ersten Mal zur Ernte aufs Feld. In 30 Minuten sind 2,5 Tonnen Kartoffeln geerntet und dabei viel gelacht. Natürlich kann sie sich den Spruch nicht verkneifen: „Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln.“ Er kontert prompt: „Und du kannst schon mal Stein von Kartoffel unterscheiden - das können auch nicht alle.“ 

Danach ist er hin und weg. „Manche würden das wohl als Flirten bezeichnen“, stahlt Peter. Und auch sie hofft, dass da in den nächsten Tagen vielleicht noch mehr geht zwischen den beiden. „Ich habe Interesse an ihm und er hat Interesse an mir - ja!“

Doch beim Eintüten der Kartoffel stellt Alina schnell fest: „Die Arbeit hier hat es schon in sich - vielleicht ist das nicht ganz mein Ding.“ Kein Problem: Er stellt ihr ein Job im Management und Laden in Aussicht. 

Die Lamas sind Alina auch nicht viel sympathischer. Sie hat Angst und findet seine Ideen verrückt: Immerhin - der Bauer will seine Lamas neu verkuppeln. Kann das gut gehen? „Ich werde kein Lama-Flüsterer“, gesteht Alina und kreischt das Tier an mit „Hallo, du!“.

Für ihn ist die Lama-Beziehung „wie in einer richtigen Ehe - vielleicht hat die kleine Auszeit den beiden gut getan. Und wenn alles gut geht, bekommen wir bald Lama-Babys“ Ob er auch seine Version für die Zukunft mit Alina ist?

Alina wird direkt: „Manchmal muss man einer Frau auch ein bisschen den Hof machen, Peter.“ Beide projizieren die Lama-Liebe auf sich. „Sie ziert sich noch ein bisschen“, sagt er. „Er muss sich mal ins Zeug legen“, erwidert sie, „der hat viel zu schnell aufgegeben.“ Eine eigenwillige Art der Kommunikation. Mit Alina jedenfalls will es Peter ähnlich langsam angehen lassen, wie die Lamas auf der Weide.

Peter (34) flirtet bei der Kartoffelernte mit Alina. Foto: TVnow

Thomas: Nicole hat ihm den Kopf verdreht

Schweine- und Spargelbauer Thomas U. (38) kommt seiner Hofdame Nicole beim gemeinsamen Rasenmäherfahren näher. „Das war ziemlich eng. Aber ich genieße die Nähe“, gibt sie zu. Und auch er schreit gleich nach getaner Arbeit nach Wiederholung.

Beim Kennenlernen mit der Familie ist Nicole glücklich. So sehr, dass sie ihn spontan zum Tanzen auffordert. Gemeinsam tanzen die beiden über den Hof und kommen sich näher. „Sie weiß, wie man einem Mann den Kopf verdreht“, sagt er und setzt zum großen Knutschen an.

Simon entzückt Jacky mit seinen Kälbchen und spielt auf Zeit

Am ersten Tag der Hofwoche zeigt Ackerbauer Simon (27) seiner Jacky auch die Kälbchen. Die hübsche Brünette packt sofort mit an. „Wie gut er mit den Tieren umgeht, sagt viel über seinen Charakter aus. Wer gut mit Tieren umgeht, hat meist auch ein großes Herz“, freut sie sich. Und Simon findet: „Die Kälbchen sind glücklich, sie ist glücklich - was will man mehr.“

Danach wird gemäht. Gemeinsam sitzen die beiden auf dem Mähdrescher und Jacky merkt: „Mein Bauch kribbelt in seiner Nähe.“ Simon hingegen merkt vor allem, dass Jacky keine Ahnung hat. Immerhin ist sie froh, die Felder nicht mit einem normalen Rasenmäher mähen zu müssen. „Ich brauche meine Zeit, um mir sicher zu sein, dass sie die richtige Person ist. Das geht nicht von heute auf morgen“, lautet sein erstes Fazit.

Milchviehwirt Simon lebt bisher nur mit Vierbeinern zusammen. Foto: TVnow

Rinderzüchter Andy (43) sucht seine Hof-Damen aus

Rinderzüchter Andy lernt endlich kennen, wen er sich für seine Dates ausgesucht hat. Wer darf den 43-Jährigen auf den Hof begleiten? Seinen Stall hat er für das Kennenlernen der Drei hübsch hergerichtet. Nicole, Mutter aus Niedersachsen, ist beim ersten Anblick geflasht. Aber auch extrem nervös. Und auch Andy ist sprachlos. 

Zahnarzthelferin Manuela aus Köln ist die zweite im Bunde. Doch der erste Funke springt bei Andy nicht über. Sie schickt er später auch als erste nach Hause.

Pferdepflegerin Maja ist extra aus Portugal angereist. Ihr Temperament gefällt Andy schon auf den ersten Blick. „Ich brauche eine Frau, die mir auch mal in den Hintern tritt. Das könnte sehr gut passen“, sagt Andy.

Noch zu viert stoßen der Bauer und seine drei Damen mit einem Sektchen auf die nette Runde an. Dann gibt es Einzel-Gespräche. Und Maja nutzt die Chance, nach Platz für ihre Ponys zu fragen. „Die würde ich aus Portugal dann mit zu dir bringen.“

Maja und Nicole lädt er - getrennt von einander - auf den Hof ein. 

Rinderzüchter Andy lernt seine Hof-Damen kennen. Foto: TVnow

Rüdiger: Sport, Kirschwein und ein Belohnungs-Kuss von Tatjana

Ackerbauer Rüdiger entdeckt zusammen mit Tatjana seine sportliche Seite. Während sie schon beim Zähneputzen Kniebeugen machen, geht er mir ihr bereitwillig zur Morgengymnastik am frühen Morgen auf den Acker. „Langen Hals machen wie deine Gänse“, gibt Tatjana Anweisungen und Rüdiger jammert zwar, zieht aber das Programm ordentlich durch. Dafür gibt’s zur Belohnung ein Küsschen.

Überhaupt harmonieren die beiden von Anfang an prima. Zusammen stampfen sie Kirschen mit den Füßen - schließlich hat Tatjana das ehrgeizige Ziel, 2030 das zehnjährige Jubiläum des gemeinsamen Kirschweins feiern.

Dass Tatjana schon nach so kurzer Zeit das Zepter auf dem Hof übernimmt - Rüdiger gefällt's. Bei einem Gläschen Wein lassen die zwei den Abend ausklingen.

Geflügelbauer Rüdiger entdeckt seine sportliche Seite und bekommt einen Belohnungs-Kuss Foto: TVnow

+++ Vorschau +++ Achtung, Spoiler +++ So geht es Montag-Abend (30.11.) weiter +++

Rinderzüchter Andy lernt die Damen endlich kennen, die er sich für seine Dates ausgesucht hat. Wer darf den 43-Jährigen auf den Hof begleiten?

Ackerbauer und Milchviehwirt Simon (27) zeigt seiner Auserwählten Jacky seine Tiere. Geflügelbauer Rüdiger (53) genießt das gemeinsame Yoga-Training mit seiner Tatjana am frühen Morgen. Und Kartoffelbauer Peter (34) zeigt Alina, was es täglich zu tun geht auf dem Hof.

Einen großen Schritt weiter sind da schon Jungbauer Patrick (24) und seine Julia. Mit er landete er schon im Bett. Jetzt planen die zwei ihre gemeinsame Zukunft – inklusive Wohnungsausbau und der Auswahl der Wiege fürs Baby.

Und was macht die einzige Frau der Staffel? Denise hat ja bekanntlich ihr Herz an Sascha verschenkt. Oder doch nicht? Beide turtelten, bis es zu einem Eifersuchtsdrama auf dem Hof kam, der Denise mächtig ins Denken brachte: Hat sie mit ihrer Entscheidung einen Fehler gemacht?

Wie es weitergeht? Alle Paare, alle Küsse, als Krisen sehen Sie heute Abend (20.15 Uhr) auf RTL und können Sie hier im Live-Blog nachlesen.