„Bauer sucht Frau“-Moderatorin  Inka Bause (Mitte) mit Tatjana und Rüdiger.  Foto:  TVNow

Eigentlich galten Tatjana (48) und Bauer Rüdiger (52) als das Traumpaar bei „Bauer sucht Frau“. Der Weinbauer und Geflügelzüchter eroberte das Herz der Bayerin im Sturm: Die beiden machten gemeinsam Kirschwein, flirteten, knutschten, alles schien gut. Wie extratipp.com als erstes berichtete, zerbrach die Liebe zwischen den beiden aber nach Ende der Show. Und dabei flogen die Fetzen. 

Die Zuschauer durften zusehen, wie schon beim Staffelfinale von „Bauer sucht Frau“ am 21. Dezember die Fassade zerbröselte. Tatjana und Rüdiger gestanden Inka Bause vor laufenden Kameras, dass sie sich „schon seit sechs Wochen nicht mehr gesehen“ haben. Jetzt wird klar, woran das wirklich lag.

Doch kein Traumpaar: Tatjana (48) und Rüdiger (52).  Foto: TVNow

Bei Instagram postete Rüdiger vergangene Woche: „Wenn man so blöd ist und erst dann merkt, dass man ins Messer läuft, wenn es schon tief in einem steckt. Respekt wie professionell das gemacht wurde. Und schockierend wie dumm ich bin und war.“

Bittere Enttäuschung und Wut

Das klingt nach bitterere Enttäuschung und nach Wut auf Tatjana. Das Herz des Bauern ist gebrochen. In den Kommentaren zu dem Post lieferten sich der 52-Jährige und Tatjanas Tochter dann auch noch eine öffentliche Schlammschlacht. Die große Frage dabei: Wer hat wen betrogen?

Tatjanas Tochter behauptet, er sei falsch. „Meine Mama weint jedes Mal, wenn sie „Bauer sucht Frau“ schaut“, schreibt sie. „Wie sie Dir geglaubt hat, wie Du alles vorgetäuscht hast. Wie Du sie verletzt und hintergangen hast.“

Rüdiger greift seinerseits Tatjana an. Es hagelt gegenseitige Vorwürfe. Er begründet das so: „Wäre nett gewesen, wenn deine Mutter mir vorher schon gesagt hätte, dass sie bei ihrem Freund in Thüringen wohnt.“ Hat Tatjana ihren Rüdiger also die ganze Zeit betrogen?

Da schien noch alles gut: Tatjana und Rüdiger schweben auf Wolke sieben.  Foto: TVNow

Der Zoff lässt auch die Fans nicht kalt. In den Kommentaren muntern sie Rüdiger mehrheitlich auf. Tatjana schweigt bisher zu den Vorwürfen.

Inzwischen ist wohl auch dem Bauern die öffentliche Schlammschlacht unangenehm. Die Instagram-Einträge hat er gelöscht. Stattdessen versucht er, die Wogen zu glätten:  

„Das Interesse an meinem Beziehungsstatus ist doch viel größer als ich es erwartet habe. Dass man in den paar Tagen der Hofwoche einen Menschen so schnell in sein Herz schließen kann, hätte ich mir vorher nicht vorstellen können. Tatjana hat sich als höfliche, lustige, temperamentvolle und tolle Frau entpuppt. Wir hatten unheimlich viel Spaß zusammen (... ).“

Tatjana lernen einen Mann kennen

Weiter schreibt er: „Direkt noch der Hofwoche begann für mich die Ernte. Da ich von diesen Erträgen im Gegensatz zu den meisten anderen Bauern, die das nur hobbymäßig betreiben, leben muss, ist das eine nicht ganz unwichtige Tätigkeit hier. Deswegen hatte ich keine Zeit für ein paar Tage zu Tatjana zu fahren. Sie machte in der Zeit ihren Führerschein (...) So konnte sie auch mich nicht besuchen. Während dieser Tage lernte Tatjana einen Mann kennen, der ihr im Gegensatz zu mir, all das bieten konnte, was sie sich wünschte. Dabei verliebte sie sich wohl in ihn. Leider erfuhr ich es erst nach dem Interview bei dem großen Wiedersehen. “

Zum Schluss äußert Rüdiger noch eine Bitte an seine Fans: „Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Tatjana ist eine ganz tolle Frau und wir werden auch weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben. Deshalb bitte ich euch, keine negativen Kommentare zu posten.“