Dieses besondere Edelstein-Kreuz kam bei „Bares für Rares“ für eine astronomische Summe unter den Hammer. Fotos: Youtube/ZDF

Die meisten Kandidaten bei der Trödelshow „Bares für Rares“ freuen sich schon, wenn sie am Ende mit ein paar Euros das Studio verlassen – nur selten gibt es Objekte, die wirklich für astronomische Summen unter den Hammer kommen. Doch gelegentlich passiert es, dass es im Studio der beliebten Sendung zu echten Sensationen kommt! Der wohl krasseste Verkauf der Show-Geschichte: Ein mit Diamanten besetztes Kreuz, das ein besonderes Geheimnis birgt…

Lesen Sie jetzt auch: Irrsinn bei „Bares für Rares“: Kandidat bringt billigen Flohmarkt-Fund – DARUM zahlt Walter „Waldi“ Lehnertz am Ende mehr als das 30-fache! >>

Das wertvolle Kreuz erbte die „Bares für Rares“-Kandidatin von einer Tante

Mutter Cosima Birk und Tochter Stephanie Huber nahmen bereits im Jahr 2019 an der Show teil – im Gepäck hatten sie ein wunderschönes, mit Edelsteinen verziertes Kreuz. „Ach du heiliges Kanonenrohr“, entfuhr es da Moderator Horst Lichter – und auch Heide Rezepa-Zabel, die Schmuck-Expertin der Sendung, staunte.

Lesen Sie dazu auch: Wahnsinns-Verkauf bei „Bares für Rares“: Wunschpreis verdreifacht! Dieses sensationelle Gemälde macht alle sprachlos >>

Cosima Birk erzählte die Geschichte des Objektes, das sie geerbt hatte.  „Es wurde zunächst von einer Tante geerbt, sie bekam es von einer alten Dame, die sie immer in die Kirche begleitete. Dann hat es wiederum ihre Schwester geerbt, die mich adoptiert hat und so ist es in meinen Besitz gekommen.“

Jetzt auch lesen: „Bares für Rares“ bekommt einen neuen Ableger: Jetzt reist Horst Lichter selbst zu den Sammel-Stücken! >>

Und was hat es damit auf sich? Das Schmuckstück sei besetzt mit 40-karätigen Diamanten im Mazarin-Schliff. Doch das ist noch nicht alles: Das Kreuz birgt außerdem ein schlichtweg unglaubliches Geheimnis! Ein Bergkristall-Fenster, hinter dem winzige Holzsplitter zu sehen sind. „Es handelt sich um Holzstücke aus dem wahren Kreuz Jesus Christus“, stellt die Expertin fest.

Bei der Expertise: „Bares für Rares“-Expertin Heide Rezepa-Zabel, Moderator Horst Lichter und die Kandidatinnen Cosima Birk und Tochter Stephanie Huber . Foto: Youtube/ZDF

Lesen Sie auch: „Demonstratives Ding“ bei „Bares für Rares“: Sie glauben nie, was DIESER trashige Porzellan-Tiger einbringt! >>

Das teuerste Objekt bei „Bares für Rares“ birgt ein kleines Geheimnis

Moderator Horst Lichter ist völlig von den Socken. „Das ist ja eine Weltsensation!“ Normalerweise würden bei der Expertise immer Edelsteine und Edelmetalle auf ihren Wert geprüft. „Aber das lohnt sich hier gar nicht“, sagt Heide Rezepa-Zabel. „Wir könnten eher den Wert von dem Holz ausrechnen.“

Lesen Sie auch: „Die Reimanns“: Besiegt Manu Reimann am Black-Sand-Beach ihre Angst vor dem Meer? >>

Das Video zeigt den irren Verkauf bei „Bares für Rares“.

Video: Youtube

Was aber wollen die beiden Verkäuferinnen für dieses wertvolle Objekt haben? Mit 25.000 bis 30.000 Euro habe sie gerechnet, sagt Birk. Doch das ist nicht alles. „Insgesamt würde ich das Kreuz auf 60.000 bis 80.000 Euro taxieren“, sagt Expertin Heide Rezepa-Zabel. Lichter überreicht den Frauen die Händlerkarte. „Das hier ist unfassbar für mich“, sagt er.

Lesen Sie jetzt auch: Wahnsinn bei Bares für Rares: Wunschpreis gesprengt! SO VIEL für einen Trinkbecher – dieser Fall aus der Trödel-Show macht einfach sprachlos >>

Aber: Was sagen die Händler zum Schatz? Auch im Händlerraum macht sich Fassungslosigkeit. Walter „Waldi“ Lehnertz bietet sogar seine traditionellen 80 Euro – nur, weil die beiden mit dem Kreuz in die Show kamen, weil er es sehen durfte. Die Händler bieten um die Wette, am Ende macht Susanne Steiger mit 42.000 das letzte Gebot und das Kreuz wechselt den Besitzer. Eine unfassbare Summe, die es bei „Bares für Rares“ bisher kein zweites Mal gab.

Lesen Sie jetzt auch: Irrsinn bei „Bares für Rares“: Kandidat bringt billigen Flohmarkt-Fund – DARUM zahlt Walter „Waldi“ Lehnertz am Ende mehr als das 30-fache! >>