Beim Bares für Rares Team wird Gold immer wieder gerne gesehen. IMAGO / Herbert Bucco

„Neu ist immer besser“, ist eine Regel, die heutzutage von vielen vertreten wird. Doch ist das immer der Fall? Laut der „Bares für Rares“-Kunsthistorikerin Lisa Nüdling wohl nicht. Die kauft in der neuesten Folge der ZDF-Trödelshow nämlich nicht nur einen alten, sondern ein beschädigten Armreif für 4300 Euro!

Lesen sie auch: Schock nach „Bares für Rares“-Deal: David Suppes kauft Goldarmband – „wirtschaftlicher Totalschaden“>>

Der Armreif selbst besteht aus purem Gold, auf dem eine Brosche sitzt, die Diamanten in christlicher Symbolik vorstellt. Doch wie alt genau oder woher die Brosche stammt, kann selbst die Gold- und Silberexpertin Wendela Horz nicht sagen. „Farblich könnte man vermuten, dass das ganze aus Frankreich kam, wir können es aber hier nicht wirklich verifizieren.“

Lesen Sie auch: Ja-Wort bei den „Wollnys“: Wer tritt jetzt vor den Altar? >>

Der schöne Armreif weist leider große Schäden auf Quelle/ZDF

Lesen Sie auch: „Bares für Rares“: DIESER Alfa Romeo 8C wurde in Einzelteilen in die DDR geschmuggelt – und bringt im Händlerraum einen Wahnsinnspreis! >>

„Bares für Rares“: Riesenschätzung für Gold-Armreif

Dieses Armband ist eine Handanfertigung aus den 1920ern. Aber der Mega-Wert liegt nicht nur bei der eingesetzten Brosche, sondern auch beim Armreif selbst, der allein einen Ankaufswert von 3900 Euro besitzt. Doch Wendela schätz den Wert sogar noch höher, aufgrund der Diamanten.

Jetzt auch lesen: Nach der RTL-Passion: Jetzt wollen wir auch den Gang nach Canossa als TV-Event >>

„Meine Schätzung liegt bei ca. 4400 Euro“, sagt Horz. Wohl aufgrund des Alters hat die Applikation jedoch schwere Abnutzungen davongetragen. Die blaue Farbe ist leicht verblasst und glänzt nicht mehr so wie es sollte. „Leider haben wir sehr große Schäden hier“, meint die Expertin.

„Bares für Rares“: Fabian Kahl sieht zu viel Reparatur-Bedarf

Das ist anscheinend auch die Erklärung dafür, dass keiner den Armreif abkaufen will – außer Lisa. „Mir ist die Emaillebeschädigung zu viel“ meint Fabian Kahl und steigt aus dem Bieten sofort aus. Er glaubt nicht, dass es sich lohnen würde, für diesen Gold-Klunker noch Geld zu investieren, um das Stück reparieren zu lassen.

Lesen sie auch: MIT VIDEO! Unfassbarer Moment beim englischen „Supertalent“! Diese Sängerin ist weltberühmt – und trotzdem kennt sie niemand…>>

Doch trotz oder wohl tatsächlich aufgrund der Schäden findet der Armreif ein neues Zuhause bei Lisa Nüdling, die ihn für einen Preis von 4.300 Euro den Besitzern abnimmt und sofort anlegt. Das Ehepaar, dass den Reif für deutlich günstiger erworben hat, freut sich, genauso wie Lisa, über das neue Schmuckstück.