Geschirr aus der Zeit der Luftschifffahrt lässt die „Bares für Rares“-Händlerherzen höherschlagen.
Geschirr aus der Zeit der Luftschifffahrt lässt die „Bares für Rares“-Händlerherzen höherschlagen. ZDF

Eine fliegende Tasse samt Untertasse bei „Bares für Rares“! Eryka Mentek bringt da ein zunächst unscheinbares Sammlerstück mit zu Horst Lichter. Der meint sich zu erinnern, Derartiges schon einmal gesehen zu haben –„auf einem Schiff?“. Er ist fast auf der richtigen Spur ...

„Bares für Rares“-Expertin Dr. Friederike Werner weiß es dann ganz genau und bringt interessante historische Hintergründe ins Spiel. Die kleine Mokkatasse gehörte einst zur Bordausstattung des Zeppelin-Luftschiffes LZ 127, das ab Ende der 20er-Jahre immerhin zehn Jahre um die Welt flog, einschließlich Nordpol-Flug. Ein bemerkenswertes Stücken Luftfahrtgeschichte.

Lesen Sie auch: Julia schockt „Bauer sucht Frau“-Erik mit schweren Vorwürfen: Lässt sie ihn wirklich eiskalt sitzen? >>

Aber wie viel wird diese einzelne Tasse bei den „Bares für Rares“-Händlern einbringen? Immerhin 400 Euro wünscht sich die Noch-Besitzerin. Damit liegt sie goldrichtig, denn die Expertin bestätigt ihr, dass so viel durchaus drin ist. Horst Lichter zückt die Händlerkarte.

Kleine Geschichte der Luftfahrt von „Bares für Rares“-Expertin Dr. Friederike Werner (l.)
Kleine Geschichte der Luftfahrt von „Bares für Rares“-Expertin Dr. Friederike Werner (l.) ZDF

Lesen Sie auch: RTL sagt „Die Passion“ für 2023 ab! Oster-Spektakel wohl erst wieder 2024 >>

„Bares für Rares“: Zwei Händler, aber nur eine Tasse – das treibt den Preis

Im Händlerraum ist man aufgeregt und angetan vom Geschirr des Zeppelins. 200 Euro Startgebot von Fabian Kahl, der ein solches Teil schon einmal hatte und anscheinend auch heute wieder zuschlagen möchte. Aber so einfach ist es nicht, denn es entspinnt sich ein tolles Bietergefecht zwischen ihm und Christian Vechtel. In kleinen Schritten zwar, aber immerhin ist man irgendwann bei 480 Euro angekommen. Dann stockt es zwar etwas, aber die beiden können einfach noch nicht vom Objekt der Begierde lassen. „Bares für Rares“-Verkäuferin Eryka lächelt jetzt schon recht zufrieden und weiter geht’s mit den Geboten.

Lesen Sie auch: Mega-Blamage bei „Hochzeit auf den ersten Blick“: DAS hat Bräutigam Christoph wirklich gesagt >>

Der historische Charme der Mokkatasse hat es Fabian Kahl offenbar angetan – stolze 560 Euro bietet er für das kleine Teil Luftfahrtgeschichte, schlägt Christian Vechtel damit aus dem Feld und weil Eryka so nett fragt, werden es sogar 580 Euro! Totale Begeisterung bei ihr und ein wenig Wehmut bei Christian Vechtel, der dieser Gelegenheit schon nachtrauert und in Richtung des neuen Tassenbesitzers klagt: „Fabian, es ist so schwer mit dir manchmal ...“