„Bares für Rares“-Star Walter „Waldi“ Lehnertz will auch den Menschen in der Ukraine helfen. imago/HOFER

Er gehört zu den Stars der Trödel-Show „Bares für Rares“, hat Millionen Fans – und ist mit seinen Auftritten im Händler-Raum der Antik-Sendung zu einer echten Marke geworden: Walter „Waldi“ Lehnertz. Doch der „80-Euro-Waldi“ ist nicht nur ein TV-Star, sondern beweist auch immer wieder, dass er ein großes Herz hat. Mit einem neuen Video auf Instagram bringt er nun die Herzen seiner Fans zum Schmelzen – wegen einer besonderen Ansage.

Lesen Sie auch: Mehr als ein heißes Gerücht: Da läuft doch was zwischen Jenny Elvers und Marc Terenzi! >>

Walter „Waldi“ Lehnertz: Der „Bares für Rares“-Star überrascht seine Fans

„Hallo meine lieben Facebook-Freunde, Instagram-Fans und alle, die den 80-Euro-Waldi lieb haben“, eröffnet Walter Lehnertz traditionell seine Videobotschaft. „Wie ihr ja mitgekriegt habt: Wir haben ja die Flutopfer mega unterstützt. Da bin ich auch sehr stolz drauf auf alle Helfer und alle, die auch Geld gespendet haben. Mittlerweile sind wir bei 300 Tonnen Hilfsgütern und 130.000 Euro haben wir an Geld bekommen. Das war ja schon eine Riesen-Nummer.“

Jetzt auch lesen: Sensation bei „Bares für Rares“: Frau angelt Brosche aus „Zu verschenken“-Kiste – und macht Heide Rezepa-Zabel sprachlos >>

Tatsächlich hatte sich Lehnertz im vergangenen Jahr sehr für die Flutopfer der Hochwasserkatastrophe engagiert. Er sammelte Spenden, schickte Lieferungen mit Werkzeug und anderen Dingen ins Hochwassergebiet. Und das, obwohl er selbst betroffen war. „Es ist wirklich erschreckend, was in der ganzen Eifel los ist, das bricht einem das Herz, vor allen Dingen als Vollbluteifler“, sagte er damals in einer Videobotschaft.

Jetzt auch lesen: „Bares für Rares“-Star Fabian Kahl verrät im Riverboat: DARUM hat fast jeder einen wertvollen Schatz zu Hause! >>

Auch er selbst sei im Örtchen Krekel vom Wasser getroffen worden. „Keller, Werkstatt, Garagen, alles vollgelaufen“, sagt er. „Aber alles Peanuts in Vergleich zu dem, was in der Region los ist.“ Er habe mit Helfern alles selbst leergepumpt, die Retter der Feuerwehr hätten schließlich viel zu tun und im Katastrophengebiet noch ganz andere Baustellen.

Große Ankündigung von „Bares für Rares“-Star Walter „Waldi“ Lehnertz

Das Hochwasser ließ ihn nicht kalt – und die Krise in der Ukraine tut es auch nicht. „Wir planen natürlich auch, da zu helfen. Das ist natürlich logistisch und zeitaufwändig, das ist ja nicht gerade um die Ecke. Aber: Waldi wäre nicht Waldi, wenn da jetzt nicht in kürzester Zeit was auf die Beine gestellt wird.“ Mit dem kompletten Antik-Team aus der Eifel sei er am Arbeiten. „Also: Gebt mir noch ein bisschen Zeit und dann geht es los.“

Lesen Sie dazu auch: DDR-Spielzeug bei „Bares für Rares“: Diese Schmuggel-Story haut Horst Lichter um! Hätten Sie gedacht, dass es dafür so viel Geld gibt? >>

Er wolle alles tun, was er für die Ukraine tun könne – genauso, wie er es auch für die Flutopfer getan habe. Bis Mitte der Woche soll der Plan für seine Hilfsaktion stehen. „Und wenn wir das so hinkriegen – einfach mega!“ Seine Fans bejubeln ihn schon jetzt für die Aktion. „Waldi, was anderes habe ich von dir auch nicht erwartet, du hast ein großes Herz“, schreibt ein Nutzer in den Kommentaren. Eine Frau kommentiert: „Du weißt wo du gebraucht wirst und bist immer zur Stelle, finde ich klasse!“

Lesen Sie auch: Das Comeback im Comeback: Jochen Busse kehrt zu „7 Tage, 7 Köpfe“ zurück >>